Raidboxes: Meine Erfahrung mit dem Umzug, Geschwindigkeit, Support und Erreichbarkeit Raidboxes: Meine Erfahrung mit dem Umzug, Geschwindigkeit, Support und Erreichbarkeit
Seit knapp einen Monat bin ich nun bei Raidboxes – Zeit um ein Erfahrungsbericht zum Dienst als Solches, dem Umzug dahin, der Leistung, Support... Raidboxes: Meine Erfahrung mit dem Umzug, Geschwindigkeit, Support und Erreichbarkeit

Seit knapp einen Monat bin ich nun bei Raidboxes – Zeit um ein Erfahrungsbericht zum Dienst als Solches, dem Umzug dahin, der Leistung, Support und der Geschwindigkeit los zu werden
.

Sicherlich hast du meinen Artikel zum Wechsel zu Raidboxes schon gelesen. Gerne erzähle ich dir etwas mehr zum Service von Raidboxes und warum es kein Hexenwerk ist, den Jungs von Raidboxes zu Vertrauen. Anfangs war ich etwas skeptisch auch weil alle Berichte sehr positiv über den Dienst sprachen, aber mittlerweile bin ich rundum zufrieden und habe den Jungs bereits eine Kleinigkeit zukommen lassen.

Was ist Raidboxes?

Raidboxes ist ein Hoster, der sich nur auf WordPress spezialisiert hat. Diese bieten im Grunde genommen nur eine WordPressinstallation an, welche speziell gewartet und betreut wird. Bei 99% den Hostern, bucht man einen „Platz“, die Plattform im Grunde, die zur Verfügung gestellt. Was du dann aber drauf installierst, ist deine Sache. Hosteurope sowie All-inkl sind sehr gute Hoster und empfehle ich gerne weiter, aber hat man eine Frage zu WordPress, verweisen diese auf die Community. Hier ist dies anders..

Was kann Raidboxes?

Mit einer sehr vereinfachten Oberfläche zeigt man dem Kunden nur die Einstellungen, die er auch braucht und benötigt. Error-Log und WordPress-Logs sowie die Möglichkeit ein SSL Zertifikat von Lets Encypt (mit HTTP/2) einbinden sowie das schnelle PHP 7 anzuschalten. Ebenso besteht die Möglichkeit einen Serverseitigen Cache zu benutzen, was ich auch empfehlen würde. Mehr braucht ein Kunde erstmal nicht und das wars auch schon mit den Möglichkeiten. Screenshots zeige ich dir etwas weiter unten.

Momentan kann Raidboxes nur das Verwalten der gebuchten Installation, für Domains und Mail benötigt man immer noch einen separaten Dienstleister. Diese Funktion soll aber in wenigen Wochen bzw. Monaten folgen.

Sobald für WordPress ein neues Updates bereits steht, wird der Support aktiv und installiert dieses im Hintergrund direkt. Du brauchst dich um nichts mehr zu kümmern. In den größeren Pakete werden sogar die Plugin-Updates sowie Theme-Updates direkt installiert.

Für die Kommunikation setzt das kleine Startup auf Intercom – sprich auf eine Chat-Möglichkeit  (unten rechts) welche ich bis dato nicht in der Qualität und Schnelligkeit bei einem anderen Anbieter kannte. Auf jede (!) Nachricht um fast jede Uhrzeit wird innerhalb weniger Minuten kompetent zurück geschrieben. Meistens hat man die gleichen 3 Mitarbeiter im Chat, die sofort wissen, um was es geht.

-> Die komplette Übersicht gibt es hier: Raidboxes Tarife

Technische Details bei Raidboxes

Jeder Kunde bekommt (außer im kleinsten shared-tarif) eine eigene Virtuelle CPU mit 2,5 GHz, sowie eine eigene IP-Adresse. Das PHP Speicherlimit ist mit 256 MB gut dimensioniert und reicht aus, mehr soll in Kürze möglich sein.

Standardmäßig verwendet man ultraschnelle SSDs sowie einen optimierten nginx-Webserver mit serverseitigem Fast CGI-Caching (die derzeit beste und schnellste Caching-Art!). So hat man schon mal die Grundlage für ein extrem schnelles Hosting.

Zu Beginn steht jedem Kunden erst mal nur 5 GB Speicher zur Verfügung, wer – wie ich – mehr benötigt, bekommt dieses aber zu humanen Preisen von 1 Euro pro angefangenem GB.

Als Infrastruktur wird im übrigen das Frankfurter Rechenzentrum FRA1 des New Yorker Cloud-Infrastrukturanbieters Digital Ocean genutzt. In den vergangenen 4 Wochen hatte ich eine Ausfallzeit von nur wenigen Minuten, dies wurde aber schnell behoben und lag am „verschlucken“ eines unnötigen Plugins.

Alleine durch meinen Umzug von Hosteurope weg, konnte ich ohne weitere Optimierungen die Ladegeschwindigkeit knapp halbieren. Gerade wer ein Hosting-Paket bei All-In, Hosteurope oder gar Strato hat, wird einen massiven Geschwindigkeitschub erleben. Die Jungs aus Münster geben an, dass sogar bis zu 400% möglich sind.

Wie läuft der Umzug ab?

Wenn du deine bisherige Webseite umziehen möchte, geht das recht einfach. Du erstellst dir einfach über die Webseite von Raidboxes unverbindlich eine Box und gibst deine Domain, FTP und Zugangsdaten ein. Dieses werden verschlüsselt gespeichert. Innerhalb weniger Stunden bis weniger Tage werden die Mitarbeiter deinen Zugang nutzen, um alle Daten auf deinem FTP Server auf deren Server zu spiegeln. So wird deine komplette Webseite gespiegelt und du kannst unter eine kryptischen Webseite einen 1:1 Vergleich starten. Deine Webseite liegt zu diesem Zeitpunkt noch connected bei deinem alten Hoster, eine Kopie aber bereits bei RB. So kannst du in aller Ruhe einen direkten Vergleich ausführen. Nutze diese Zeit bitte auch. Prüfe die Geschwindigkeit und weitere Details am besten mit Pingdom Tools, mit Webpagetest.org sowie Google Page Insights. Du wirst eine deutliche Verbesserung feststellen.

Ich hatte mich nach zwei Tagen intensiven Testen bereits entschieden, aktivierte meine Box und nahm das mittlere Angebot an. Jetzt musst du nur noch deine DNS-Einstellungen bei deinem derzeitigen Hoster auf die Server von RB leiten. Dafür musst du nur den A-Record in deinen Einstellungen ändern. Eine detaillierte Anleitung zeigt dir wie einfach das geht .

Innerhalb weniger Minuten werden DNS-Server weltweit über die Änderungen informiert und leiten bereits auf die neue Webseite bei RB um. Nur die Telekom-Router Brauen ihr eigenes Süppchen und brauchen gut und gerne mal bis zu 2 Tage, damit die neue IP dort ankommt. Hier ist einfach warten angesagt.

Was musst du zu Raidboxes wissen?

Eines solltest du unbedingt wissen. Derzeit bietet Raidboxes noch keine eigenen Domains sowie Emails an. Du benötigest also im Hintergrund noch einen weiteren Anbieter (beispielsweise dein alter Anbieter) für den Versand von Mails und das „Connecten“ der Domain. In wenigen Wochen wird man auch .de Domains erlauben, aber noch ist die technische Umsetzung nicht da. Hier lohnt es sich aber die FAQ genauer durchzulesen oder den Support zu fragen.

Du benötigst kein separates (kostenpflichtiges) SSL-Zertifikat mehr, weil Lets Encrypt mit wenigen Klicks und sofort installiert wird.

Das Hosting ist nicht gerade günstig. Dafür wirst du aber nicht mit X-Kunden auf einen Server gezwängt. Eine Webseite für 8 Euro kann bei einem Hoster gut und schnell sein. Aber Leistungen wie Nginx, SSDs sowie der Support kosten einfach Geld – hast du bei deinem alten Anbieter diese und weitere Performance? Dieses Geld gebe ich gerne aus, weil mir das fachliche Personal gerne unter die Arme gegriffen hat und auf alle Fragen sachlich und persönlich antworten konnten und die Leistung stimmt

Keine Sorgen mehr: Man übernimmt nicht nur das Serverseitige Caching, die tägliches Backups, sondern auch WordPress-Updates werden durch den Dienst übernommen. Im größten Paket auch sogar Themes und Plugin-Updates.

PS: Eigentlich sollte ein Abbild meiner Webseite in linken Bild im grauen Kasten zu sehen sein..

 

Meine Erfahrung nach knapp 4 Wochen:

Durch Unwissenheit in einer gewissen Hinsicht, habe ich durch den Umzug meine Ordnerstruktur /blog/ verloren, weil RB keine Ordnerinstallation erlaubt. Früher war meine URL v-i-t-t-i.de/blog/ nun ist diese Seite komplett unter v-i-t-t-i.de erreichbar. Ich wollte schon immer auf /blog/ verzichten, traute mich aber nicht des technisch umzusetzen, weil ich dies nicht ohne Hilfe umsetzen konnte. Des weiteren hatte ich diverse Bremsen innerhalb der Plugins und Einstellungen, die ich früher einfach durch „noch mehr Serverpower“ überdeckt, aber nie wirklich angepackt habe. Hier rieten mir All-Inkl, als auch Hosteurope nach einiger Zeit zu größeren Paketen, anstelle das Problem an der Wurzel zu packen.

Genau hier setzt die Hilfe und Schafferei von Raidboxes an. Gerade bei der URL-Änderung, die durch den Umzug direkt angepackt und umgesetzt wurde, hatte ich später ein paar Probleme aufgrund der Linkänderung. Diese wurde aber in Absprache mit dem Support innerhalb wenige Minuten größtenteils erledigt. Auch weil die Umleitung nicht in Google sowie in den ganzen Artikeln hinterlegt wurden. Tobias vom Support empfahl mit das „Simple 301 Redirects“ Plugin und zeigte mir auch einen konkreten Lösungsweg, wie ich dieses einstellen muss. Auch beim Thema Sicherheit hatte er mir mit „WP Hide Login“ die Augen noch mehr geöffnet. Besonders zum letzteren Thema hatte ich mir nie Gedanken gemacht, weil es einfach nie zur Debatte stand.

Durch meinen Theme-Wechsel vor einiger Zeit, wurde das Plugin Visual Composer mit installiert, welches ich nicht benötigte, aber im Hintergrund massiv an der Performance-Schraube drehte. Durch einen eigenen Webserver bei Hosteurope (mit viel Power) fiel das Problem nie auf, durch den Wechsel wurde das Thema aber akut. Durch eine tiefgründigere Analyse vom Support (Tobias) wurde mir aufgezeigt, dass ich dieses nicht benötigte und wurde auf Anraten auch direkt von mir deinstalliert. Seit diesen und weiteren kleinen Änderungen konnte ich meine Ladezeiten nicht nur halbieren, sondern optimierte noch eine ganze Menge und setzte mich mit der Materie noch mehr auseinander, wie ich das bisher getan habe. Und das, obwohl ich schon seit 6 Jahre blogge und diverse Seiten für Vereine und private Seiten für Privatpersonen erstellt habe.

Der Support, per Telefon und auch per Chat, ist sehr gut und richtig schnell. Fast zu jeder Tageszeit haben die Jungs kompetente Antworten gegeben und können einem direkt weiterhelfen. Auch Fragen zu Plugins, Einstellungen sowie WordPress als solches konnten schnell gelöst werden. Besonderen Dank geht an dieser Stelle an Tobias! Da merkt man einfach, dass sich Raidboxes nur auf WordPress spezialisiert hat.

 

Fazit:

Ganz individuelle Beratung per Chat zu gezielten WordPress-Einstellungen und Fragen – wow. Hier merkt man einfach, dass die Jungs aus Münster sich nur auf WordPress fokussiert haben und nichts anderes machen. Sowas hinterlässt einen sehr positiven Eindruck.

Dazu die superschnelle Performance der Webseiten und der einfachen Handhabung. Das gefällt nicht nur mir, sondern auch google die das mit steigenden Besucherzahlen belohnen.

Ich kann Raidboxes uneingeschränkt empfehlen. Hier und da gerade im Bereich der Domains sowie E-Mails gibt es noch Verbesserungsbedarf. Dies sind aber Themen, die weiß man vorher und werden in Kürze angepackt. Von der reinen technischen Umsetzung, der Leistung, und dem Support kann ich hier volle Punkte vergeben, weil es einfach klasse ist. Mal sehen, welche Webseiten ich in der kommenden Zeit noch zu Raidboxes übertragen kann…

Wenn du Raidboxes auch gerne mal ausprobieren möchtest, kannst du dies gerne über meinem Partnerlink tun. -> Probiere Raidboxes aus. 

  • RAIDBOXES

    20. Februar 2017 #2 Author

    Danke dir für dein tolles Feedback Dennis! Das freut uns riesig! VG

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.