Bose Quiet Comfort 35 – Der König des Noise Cancelling im Test Bose Quiet Comfort 35 – Der König des Noise Cancelling im Test
4.5
Der neue Bose Quiet Comfort 35 soll bekanntlich der beste Noise Cancelling Kopfhörer auf dem Markt sein, doch wird er seinem Ruf gerecht? Gerade... Bose Quiet Comfort 35 – Der König des Noise Cancelling im Test

Der neue Bose Quiet Comfort 35 soll bekanntlich der beste Noise Cancelling Kopfhörer auf dem Markt sein, doch wird er seinem Ruf gerecht?

Gerade bei Kopfhörern gibt es eine Menge Auswahl, auch der Verwendungszweck spielt eine große Rolle. Die Quiet Comfort Serie von Bose spielt ganz gezielt in die Richtung von Noise Cancelling an und hat hier schon seit Jahren einen guten Ruf. Zeit um sich die das neuste Modell, den Bose Quiet Comfort 35 genauer anzusehen.

Verarbeitung

Schon bei der Verpackung hat sich Bose was einfallen lassen. Geliefert wird der QC 35 in einer schicken, gefütterten Hartschalen-Box, die auch Platz für das Zubehör bietet. Die Box ist hochwertig verarbeitet und fühlt sich gut an. Darin befinden sich ein USB-Kabel, ein Klinke-Kabel sowie ein Adapter fürs Flugzeug.

Auch der Kopfhörer selbst ist sehr gut verarbeitet, es knarzt nichts und auch beim Klappmechanismus hängt nichts. Die gepolsterten Hörmuscheln sitzen gut auf meinen kleinen Ohren. Von der Festigkeit des Drucks auf den Kopf bin ich regelrecht überrascht. Man vergisst nach wenigen Sekunden, dass man Kopfhörer aufgesetzt hat. Dies liegt am guten Leder der Hörer, bei dem man auch nach längerer Zeit nicht schwitzt.

Um den Bose QC 35 zu koppeln, bedarf es keine große Anleitung. Einfach beides per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden, das wars. Einfacher gehts sogar mit NFC. Die Steuerung am Kopfhörer selbst ist ziemlich leicht und geht recht flott. Auf der rechten Ohrmuschel sitzen die 3 Button Lautstärke sowie Skip und Pause. Die große Taste in der Mitte kann auch für das Annehmen von Anrufen, die Sprachsteuerung sowie Siri oder Voice Dial verwendet werden.

–> Jetzt den Bose Quiet Comfort 35 auf Amazon bestellen

An der rechten Muschel findet sich auch der USB-Anschluss, mit dem man den Kopfhörer laden kann. Man benötigt hier keine Extra-Batterien oder so einen Quatsch. Um dem Akku zu laden, werden knapp 2 Stunden sowie das mitgelieferte USB-Kabel benötigt. Hat man dieses nicht zur Hand, kann auch jedes andere benutzen.

Direkt beim Einschalten gibt der QC 35 kurz bekannt, wie hoch der Akkustand ist und mit welchem Gerät man verbunden ist. Die Einsatzreichweite wird von Bose mit 10 Meter angegeben, allerdings kann man diese auch knapp verdoppeln. Von der Akkuleistung hatte ich knappe 17 Stunden im realen Leben gemessen, der Hersteller gibt diese mit knapp 20 Stunden an. Man kommt gut durch den Tag und das ist die Hauptsache.

Bei der Benutzung eines (mitgelieferten Klinkenkabel) soll man sogar auf knapp 40 Stunden kommen. Allerdings muss man hier auf die technischen Helferlein sowie Bluetooth verzichten. Man kann diesen Kopfhörer auch als Headset verwenden. Laut der anderen Person ist auch die Mikrofon-Qualität sehr gut, ich hörte den Gesprächspartner sehr gut.

Mit Einschalten des Kopfhörers fängt das Noise Cancelling an zu arbeiten und man verliert das räumliche Empfinden sowie die Umgebungsgeräusche. Leckomio, Bose, die Geräuschunterdrückung ist grandios. Selbst der Laut eines Staubsaugers, beim Musikhören in der lautstarken Strassenbahn, Quergespräche im Großraumbüro oder die wummernde Geräusche im Flugzeug werden komplett ausgeblendet. Hier fühlt sich der Quiet Comfort 35 Zuhause und fährt seine Stärken voll aus. Man hört einfach nichts anderes mehr – nur seine Musik. Wow. Im Strassenverkehr sollte man aber aufpassen.

Was ist überhaupt Noise Cancelling bzw Geräuschunterdrückung?

Einfach gesagt, möchte man Umgebungsgeräusche durch ein Gegengeräusch eliminieren. So hat der QC 35 auf der Aussenseite kleine Mikrofone, welche die Frequenzen der Umwelt aufnehmen. Diese registriert ein Chip und sendet ein Gegengeräusch, eine Resonanzfrequenz ins Ohr. So empfindet das Gehirn diese als weniger störend und blendet diesen Ton einfach aus. Tiefe oder gleichmäßig laute Geräusche wie zb. im Flugzeug oder quasselnde Personen lassen sich Geräusche besser eliminieren, als hohe Frequenzen. Bestes Beispiel: Ein Staubsauger oder ein Flugzeug erzeugt die ganze Zeit über ein gleichmäßiges Geräusch. Hier kann der Kopfhörer optimal gegensteuern. -> Mehr Informationen auf Wikipedia

Sound

Nun aber zu einem Thema, der bei einem Thema besonders wichtig ist: Sound. Das Herzstück sind die Ohrmuscheln und was aus ihnen raus kommt. Der Quiet Comfort 35 liefert einen guten Sound mit guten Höhen und guten Tiefen. Ich würde den Sound als transparent, gut und ausgeglichen bezeichnen. Die Höhen sind gut hörbar, knarzten oder klirren nicht. Die Tiefen sind gut vorhanden, aber nicht ausgeprägt. Bass-Fetischisten würde hier den „fehlenden“ Bass bemängeln. Dies liegt am eigenem Klangprozessor, die manchmal etwas zu viel ins Soundbild eingreift. Ich höre am liebsten HipHop, Techno und Dance und empfinde es hier als ausgeglichen und optimal.

–> Jetzt den Bose Quiet Comfort 35 auf Amazon bestellen

Man muss dazu sagen, dass es gerade in dieser Preislage bessere Kopfhörer gibt, jedoch sind diese meistens kabelgebunden und sind von der NC nicht ganz so gut. Für einen Funkkopfhörer mit Bluetooth sowie NFC ist der Sound jedoch Top!

Sonstiges

Allerdings bin ich von der Bose Connect App etwas enttäuscht. Besonders weil sie von Bose kommt – dem Musik-Held schlechthin. Diese hilft bei der Einrichtung und Kopplung mit dem Smartphone, eine wirkliche Hilfe ist sie aber nicht. Über die App kann nur die Lautstärke des Systems, sowie den Akkustand anzeigen lassen. Beim Steuern von einem Musikprogramm hat die App keine Rechte, man muss schon Spotify starten und kann erst dann die Musik steuern. Weitere Einstellungen sind leider nicht möglich. Hier hätte ich mir Individualisierungsmöglichkeiten wie ein verbessertes EQ-System oder weiteren verfeinerten Einstellungen oder Möglichkeiten gewünscht.

Interessanterweise wurde mir noch ein Update für den Kopfhörer angezeigt, welches aber keine wirkliche Änderung brachte. Außerdem finde ich die Silben- oder Worttrennung auch nach dem Update wie in den Screenshots ersichtlich, suboptimal. Bemerke: Die Screenshots wurden von einem iPhone 7 entnommen.

Musik hören kann man mit dem QC 35 auf drei Arten: Mit Bluetooth und aktivierten NC, mit Klinkenkabel mit aktivierten NC & mit Klinkenkabel ohne NC. Letztere Option ist jedoch nicht empfehlenswert, weil hier der Sound deutlich leidet.

Fazit

Für wen eignet sich der QC 35 nun ? Bose bringt mit dem Quiet Comfort 35 einen tollen Kopfhörer mit einem guten Klang im Bereich der Höhen und Tiefen. Besonders Pendler, Reisende und Leute die viel unterwegs sind und den Fokus auf Noise Cancelling legen bekommen hier einen Kopfhörer mit einer tollen Leistung. Allerdings ist der Preis etwas hoch und drückt meine Empfehlung etwas. Dennoch sollte man sich diesen Kopfhörer unbedingt mal anhören und diese wunderbare Stille genießen..

[amazon_link asins=’B01E3SNO1G‘ template=’ProductGrid‘ store=’vittide04-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’58ff3b14-63bd-11e7-858f-cb241ae0ec52′]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.