Hosteurope: Mehrstündiger Komplettausfall sorgt für Downtime Hosteurope: Mehrstündiger Komplettausfall sorgt für Downtime
Hosteurope-Kunden schauten heute ab kurz vor 2 Uhr in die Röhre, weil sämtliche Webseiten nicht mehr erreichbar waren. Heute um 13:40 Uhr war es... Hosteurope: Mehrstündiger Komplettausfall sorgt für Downtime

Hosteurope-Kunden schauten heute ab kurz vor 2 Uhr in die Röhre, weil sämtliche Webseiten nicht mehr erreichbar waren.

Heute um 13:40 Uhr war es dann soweit. Der Onlinedienst UptimeRobot meldet sich heute per Mail und sagte, dass alle meine Projekte bei Hosteurope von außen nicht mehr erreichbar sind. Nach einem kurzen Check und prüfen von v-i-t-t-i.de/ stellte sich dann heraus, dass wohl „gar nicht mehr geht“. Wie üblich schnellt mir bei solchen Mails der Puls gleich mal hoch und macht damit ein arbeiten im Büro fast schon unmöglich, weil man mit dem Kopf wo ganz anders ist.

Zum Glück und Pech von uns allen, war ich nicht alleine mit dem Problem. Nach einer kurzen Recherche auf twitter fand ich ich noch andere Nutzer mit dem gleichen Problem: dem Komplettausfall der Webseite, Server und Datenbanken.-> #Hosteurope auf Twitter

hosteurope_logo-2x
Das neue Logo von HostEurope

Die ersten Stunden tappten sogar Hosteurope selbst im Dunkeln und wusste nicht, was zu den Problemen geführt hatt. Erste Spekulationen einer DDoS oder gar DDoS Mirai Attacke machten die Runde. Erst nach knapp 5 Stunden äußerte sich Hosteurope per aktualisierter Ausfallmeldung und konnte den Grund des Ausfalles konkretisieren.

„Ein interner, administrativer Dienst hat zu einem Out-Of-Memory-Fehler auf einigen Servern geführt. Dieser Dienst wurde mittlerweile deaktiviert. Die betroffenen Systeme werden derzeit manuell neu gestartet und werden im Laufe des Abends sukzessive wieder erreichbar sein.“ – Hosteurope

Interner Fehler sorgte für weitreichenden stundenlangen Ausfall

Nimmt man sich die SLA (Service Level Agreement) zur Hand, dann sollte man sich die Hochverfügbarkeit mal etwas genauer angehen. Folgende Werte sind für die jeweilige Bereiche vorgesehen und sollten im Monatsmittel nicht unterschritten werden:

hosteurope-sla

Die Realität sieht aber ganz anders aus:

uptimerobot

Der heutige Ausfall von Hosteurope war etwas länger als 6 Stunden. In meinem Falle sank damit die Hochverfügbarkeit auf unter 99,1% im Monatsmittel und laut SLA muss uns Hosteurope uns dafür entschädigen. Das hat nicht nur meine Nerven strapaziert, sondern auch meinen Geldbeutel, weil Einnahmen fehlen. Das einzige was man hier machen kann, ist eine Entschädigung bzw. Gutschrift auf den Monatspreis wegen Nichteinhaltung der SLA zu verlangen. Natürlich schriftlich per Post oder Fax, andere Wege werden nicht akzeptiert.

Hier wird das ganze nochmals niedergeschrieben:

hosteurope-sla1

Sowas wie heute ist einfach nur enttäuschend, auch weil man Nutzer relativ lang ohne Information gelassen hat. So etwas darf einfach nicht passieren..

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.