o2 und die Kündigungsvormerkung – Lass dich nicht verarschen o2 und die Kündigungsvormerkung – Lass dich nicht verarschen
Kündigungsvormerkung kann aufgrund Hotline-Katastrophe nicht bestätigt werden. Umgehe die Hotline und damit auch das Chaos. Momentan bekommt o2 ziemlich einen auf die Mütze, weil... o2 und die Kündigungsvormerkung – Lass dich nicht verarschen

Kündigungsvormerkung kann aufgrund Hotline-Katastrophe nicht bestätigt werden. Umgehe die Hotline und damit auch das Chaos.

Momentan bekommt o2 ziemlich einen auf die Mütze, weil deren Servicehotline massiv überlastet ist. Mittlerweile sogar auch von der Bundesnetzagentur. So ist die Kundenhotline zeitweise nicht erreichbar oder man muss mit Wartezeiten von bis zu 60 Minuten rechnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man die Hotline wegen Kleinigkeiten oder auch wegen der Kündigung anrufen möchte. Oftmals kommt man einfach nicht durch oder wird dann zufällig aus der Leitung geschmissen, wenn man über seine Kündigung sprechen möchte

Bei Telefonica o2 ist es so, dass man auf seine ordentliche schriftliche Kündigung nur eine Kündigungsvormerkung bekommt, die man telefonisch bestätigen muss. Diese telefonische Rückmeldung werden oftmals dazu missbraucht, um Rückholangebote zu platzieren oder unterzujubeln, die deutlich schlechter als aktuelle Neukundenangebote sind. Auch habe ich hier von diversen Lesern Mails bekommen, dass trotz mehrfacher schriftlicher Aufforderung zur Kündigung, Verträge einfach so verlängert worden sind. Teilweise auch mit Einschalten eines Anwaltes.

Kein Recht auf telefonische Bestätigung bei einer Kündigung

Rechtlich ist es so, dass man keine Kündigung telefonisch bestätigen muss. Auch in den AGB von o2 steht diesbezüglich nichts. Auch vor dem ganzen Serviceskandal und vor dem Textform/Schriftform-Gedönz stand hierzu nichts drin. o2 handelt hier ganz klar mit der Kündigungsvormerkung zum Nachteil des Kunden. Wenn die Hotline, dann zur vermeintlichen Bestätigung dann sogar nicht erreichbar ist, oder man stundenlang in der Hotline bleiben muss, ist das natürlich mehr als die Hölle. Vorallem wenn man die Kündigungsfrist unbedingt einhalten muss.

Hilft immer: Einschreiben mit Rückschein nach München

Ich kann hier nur klar und deutlich empfehlen, eine direkte Kündigung als Brief per Einschreiben mit Rückschein an die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Georg-Brauchle-Ring 23-25, 80992 München zu senden. Fordere klar und deutlich eine schriftliche Bestätigung der Kündigung ein und dass du eine Werbesperre einrichten möchtest sowie jegliche Versuche zur Rückgewinnung untersagst. Das sollte dann zu keinen Missverständnissen führen und du sagst klar und deutlich was du willst. Lass dich auf keine Kündigungsvormerkung ein.

Es gibt nämlich nichts schlimmeres, als einen Anbieter, der den Kunden aufgrund technischer Probleme ein weiteres Jahr zu schlechten Konditionen an sich bindet. Wenn du noch keine Ahnung hast, welcher Tarif für dich in Frage kommt, schau doch einfach mal in meinem Tarifrechner vorbei. Hier kannst du das Netz, die Flats und sogar das Handy frei wählen.

Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) silber

Price: EUR 379,98

3.5 von 5 Sternen (833 customer reviews)

26 used & new available from EUR 201,89

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.