Apple MacBook Pro 2016 mit neuer Touch Bar vorgestellt Apple MacBook Pro 2016 mit neuer Touch Bar vorgestellt
Apple hat gestern Abend das neue MacBook Pro 2016 mit neuer Touch Bar vorgestellt – wirst du zuschlagen?  Gestern Abend hat es wiedermal in... Apple MacBook Pro 2016 mit neuer Touch Bar vorgestellt

Apple hat gestern Abend das neue MacBook Pro 2016 mit neuer Touch Bar vorgestellt – wirst du zuschlagen? 

Gestern Abend hat es wiedermal in der Medienlandschaft gerumpelt. Apple hat eine Keynote abgehalten, welcher man wohl schwer aus dem Weg gehen konnte. Bevor ich zu meiner persönlichen Meinung kommen, erstmal die nackten Daten und Preisen vom neuen Macbook Pro 2016.

Technische Daten und Preise

 

apple_macbook_pro_1

Macbook Pro (13 Zoll)

  • 13,3 Zoll  IPS Retina Display
  • Auflösung: 2.560 x 1.600 Pixel
  • Intel Core i5  (2,0 GHz Dual‑Core) /  Intel Core i7 (2,4 GHz Dual‑Core)
  • Intel Iris Graphics 540
  • 8GB / 16 GB RAM
  • 256 GB / 512 GB / 1 TB SSD
  • 2 x Thunderbolt 3 (USB Typ-C)
  • 720p FaceTime Frontkamera
  • bis zu 10 Stunden Laufzeit

Macbook Pro mit Touch Bar (13 Zoll)

  • 13,3 Zoll  IPS Retina Display
  • Auflösung: 2.560 x 1.600 Pixel
  • Intel Core i5  (2,9 GHz Dual‑Core) / Intel Core i5  (3,1 GHz Dual‑Core) / Intel Core i7 (3,3 GHz Dual‑Core)
  • Intel Iris Graphics 550
  • 8GB / 16 GB RAM
  • 256 GB / 512 GB / 1 TB SSD
  • 4 x Thunderbolt 3 (USB Typ-C)
  • 720p FaceTime Frontkamera
  • bis zu 10 Stunden Laufzeit

Macbook Pro mit Touch Bar (15 Zoll)

  • 15,4 Zoll  IPS Retina Display
  • Auflösung: 2.880 x 1.800 Pixel
  • Intel Core i7 (2,6 GHz Quad‑Core)
  • Radeon Pro 450 / 455 (2GB) / Radeon Pro 460 (4GB)
  • 16 GB RAM
  • 256 GB / 512 GB / 1 TB / 2TB SSD
  • 4 x Thunderbolt 3 (USB Typ-C)
  • 720p FaceTime Frontkamera
  • bis zu 10 Stunden Laufzeit

apple-macbook-pro-2016-preise

Positives:

Die gravierende Neuerung im neuen Macbook Pro 2016 ist die neue Leiste – its called: Touch Bar. Hier kann man sich virtuelle Tasten einblenden lassen, bei Textprogrammen auch Smileys. Auch Anrufe über das iPhone werden hier schön visualisiert. Bei Mails bekommt man direkt Wortvorschläge oder auch Kontaktvorschläge. An sich eine tolle Idee. Vor einigen Jahren hatte – ich glaube – Lenovo mal die Idee und auch Microsoft war 2010 schon mal auf dem Trichter, jedoch wird Apple diese Funktion massentauglich machen. Gerade auch mit der Möglichkeit Smileys einfach einzufügen. Doch auch TouchID wird nun direkt unterstützt – war ja nur noch eine Frage der Zeit.

apple-macbook-pro-07

Die zweite positive Neuerung ist das ziemlich vergrößerte Touchpad. Hier muss man drauf achten, dass man nicht mit dem Handballen beim Schreiben drauf kommt. Ansonsten findet man hier noch eine verbesserte Force Touch-Funktion. Bei der Tastatur selbst, kommt die zweite Generation der neuen Butterfly-Technologie zum Einsatz.

touch-bar

Jetzt zum Negativen beim neuen Macbook Pro 2016

Beim CPU setzt Apple leider nicht auf die neusten Intel i7 Modelle, der neusten Generation. Stattdessen setzt Apple auf die gerade noch aktuelle 6. Generation. Früher ™ hat Apple Immer auf die neusten Prozessoren gesetzt, auch wenn diese für die neusten MacBooks immer ein Stück vorgezogen wurden. Intel war da immer ganz froh drum. Nun setzt man aber auf eine veraltete Technologie. Anfang 2017 sollten laut Intel die neuen CPUs kommen, hier hat Apple wohl nicht gut genug verhandelt..

apple-macbook-pro

Liebling, ich hab deinen Akku geschrumpft. Derzeit muss nicht nur Samsung beim aktuellen Note 7 die Akkuleistung runterfahren. Auch Apple hat die Akkukapazität für die neusten Macbook Pro 2016 deutlich runtergefahren – sogar um bis zu 30%. Während die letzte Generation der Macbook Pro mit knapp 75 Wh ausgestattet waren, sind in in den neuen Macbook Pro Einsteigermodell nur 54,5 Wh und MacBook Pro mit Touch Bar sogar nur 49,2 Wh verbaut. Man muss hier also richtige Einschnitte vornehmen.

Zum Thema Anschlüsse. Ähm welche Anschlüsse? Außer Thunderbolt und zwei USB 3 Anschlüssen gibt es keine mehr. Um externe Geräte anzuschließen muss man sich einen Adapter kaufen, genauer gesagt braucht man 4-5 Adapter um alle Anschlüsse wieder zu bekommen. Noch nicht mal das iPhone kann man noch ohne einen Zwischenadapter anschließen. Wenn man hier die Mehrkosten addiert, dann kommt man hier locker auf 200 Euro nochmal für Adapter. Puuuuh.

Foto-Freudige müssen nun auch damit leben, dass der geliebte SD-Kartenslot nicht mehr vorhanden ist. Auch hier braucht man wieder ein Extra-Device dafür..

apple-macbook-pro-05

Spot und Hohn im Netz

Ehrlich gesagt, war es nur eine Frage der Zeit. Apple wird mit der neuen Touch Bar im neuen Macbook Pro 2016 ordentlich auf die Hörner genommen und bekommt ein Seitenhieb nach dem anderen verpasst.

Hier die besten Fundstücke:

Weil eine ESC-Taste beim neuen MacBook Pro 2016 fehlt, muss man die entweder softwareseitig nachrüsten oder extra dazu kaufen (Kleines Späßle)

Ich hoffe es wird nie so weit kommen..

Jeder hat seine Meinung zum neuen MacBook Pro 2016. Klar die neue Touch Bar ist schick und endlich durch einen Hersteller korrekt und massentauglich umgesetzt. Leider sind mit die neuen Macbook Pros einfach viel zu teuer. Vorallem wegen der veralteten Hardware. Fast 1700 Euro muss man alleine für da kleinste Upgrade hinlegen? Über 2000 Euro für eine Kiste, die zwar ein bisschen bums hat, sich aber nicht lohnt? Apple braucht wiedermal eine Innovation, eine echt und die neuste Hardware.

Dieses Mal werde ich nicht zuschlagen. Wie siehts bei dir ? Bist du von der neusten Variante des MacBook Pro 2016 angetan?

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.