Disqus jubelt uns eigene Affiliate-Links in die Kommentare Disqus jubelt uns eigene Affiliate-Links in die Kommentare
Blogger mit Disqus als Kommentar-System sollten jetzt mal schnell die Einstellungen checken, da es uns heimlich Affiliate Links unterjubelt. Seit einiger Zeit hat Disqus... Disqus jubelt uns eigene Affiliate-Links in die Kommentare

Blogger mit Disqus als Kommentar-System sollten jetzt mal schnell die Einstellungen checken, da es uns heimlich Affiliate Links unterjubelt.

Seit einiger Zeit hat Disqus eine Option versteckt, die erst die Tage von Inside-Intermedia entdeckt wurde. Die Jungs haben aufgedeckt, dass Disqus offenbar eine neue Option integriert hat und uns so wertvollen Geld „klaut“.

Doch wie geht uns Bloggern und den Leser Geld flöten?

Oftmals werden in den Kommentaren, wertvolle Tipps geschrieben, oftmals auch mit einem Affiliate-Links (beispielsweise Ref-Link zu einem Amazon Produkt). Disqus nimmt diesen Link an sich, fügt die eigenen Kennung dran und verdient so „unverschämt“ Geld. Es ist zwar bei jedem Link immer nur ein bisschen, summiert sich aber in der Summe.

Ich habe absolut nichts dagegen, wenn ein Leser einen wertvollen Tipp hat und diesen mit seiner eigenen Kennung bei mir in die Kommentare gibt. Weil er sich die Mühe gemacht hat, eine Antwort oder das passenden Produkt rauszufinden. Ich bin darüber sogar sehr dankbar.

disqus-affiliate-links

Was kann man nun gegen die automatischen Disqus Affiliate Links als Betreiber tun?

Standardmäßig ist die Affiliate-Kennung aktiv. Um diese zu deaktivieren geht man folgendermaßen vor:

  • Meldet euch bei Disqus mit eurem Account an
  • Geht auf Settings bzw Einstellungen
  • Nun auf „Advanced“
  • nehmt das Häkchen bei Affiliate Links“ raus.

So jetzt dürfte Diskus in Zukunft nichts mehr an euch und euren Lesern verdienen. Dies kommt nicht nur den Seitenbetreibern, sondern auch den Leser zu gute die immer mal wieder gute Tipps posten. ich will ehrlich nicht wissen, wie viel Geld diese Gauner auf dieser Art und Wiese verdient haben..

via t3n Danke Sven

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.