WhatsApp neue AGB: Übermittlung der Nummer und Account an Facebook WhatsApp neue AGB: Übermittlung der Nummer und Account an Facebook
Bei WhatsApp gibt es neue Nutzungsbedingungen, die nun eine enge Verzahnung mit Facebook vorsehen. So kannst du verhindern, dass WhatsApp deine Handynummer und deine... WhatsApp neue AGB: Übermittlung der Nummer und Account an Facebook

Bei WhatsApp gibt es neue Nutzungsbedingungen, die nun eine enge Verzahnung mit Facebook vorsehen. So kannst du verhindern, dass WhatsApp deine Handynummer und deine Account-Daten an Facebook weiter gibt. Auch nachträglich.

Mensch, ist das wieder ein Tamtam. WhatsApp aktualisiert wiedermal die Nutzungungsbedingungen, kurz AGB. Nun soll die Verschmelzung mit Facebook deutlicher werden, Account-Daten sowie die Handynummer werden nun direkt an Facebook übermitteln. So möchte man ein verbessertes Nutzungserlebnis für die Nutzer erschaffen. Facebook hat den Dienst WhatsApp für bekanntlich 19 Millionen Euro im Februar 2014 aufgekauft und möchte die beiden endlich zusammen bringen.

WhatsApp-Nutzungsbedingungen-01

In den neuen AGB steht ganz deutlich drin, dass Whatsapp die Handynummer an den blauen Dienst weiter geben darf. Allerdings möchte der Dienst die Nummer weder öffentlich auf Facebook posten, noch die Nummer sowie die Account-Daten weiter geben. Facebook möchte die eigene Suche auffrischen und so auch ein auffinden per Handynummer noch besser machen. Chat-Inhalte sollen nicht übertragen werden. Mit dem neusten Update willigt man dies erstmal ein.

WhatsApp-Nutzungsbedingungen-02

Du musst allerdings nicht voreilig auf „Jetzt Zustimmen“ drücken, sondern kannst den Text unten erstmal unten auf „Lies mehr“ ganz lesen. Hier kommt nämlich die erste Möglichkeit, die Rufnummer-Übermittlung an Facebook zu widersprechen. In den ersten 30 Tagen kann man jedoch auch in den Einstellungen unter Einstellungen > Account > „Meine Account-Info teilen“ den entsprechenden Haken rausnehmen. Diese Möglichkeit übersehen die meisten.

WhatsApp-Nutzungsbedingungen-03

Klar, die Möglichkeit ist etwas verschachtelt und unglücklich gewählt, jedoch hast du die Möglichkeit das ganze anzugehen. Wenn du möchtest, dass Facebook deine Handynummer vom Dienst WhatsApp übernimmt brauchst du nichts weiter zu unternehmen. Wenn du es jedoch nicht möchtest, einfach nur die oben genannten Schritten befolgen.

Nur bei einer Löschung kann man dies dauerhaft abschalten.

Folgender Tweet bringt das ganz gut auf den Punkt, auch wenn es lustig dargestellt ist.

PS: Es werden bald diese „Ich widerspreche“-Bildchen auf Facebook kommen. Diese haben zu keinem Zeitpunkt eine Relevanz und zeigt nur die Dummheit der einzelnen User, die diese weiterteilen oder veröffentlichen.

via MobileGeeks

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.