Telekom muss Spotify Flat anpassen – Anrechnung aufs Datenvolumen Telekom muss Spotify Flat anpassen – Anrechnung aufs Datenvolumen
Telekom-Nutzer mit einer Spotify-Flat hier oder welche die es demnächst werden wollen? Dann mal die Lauscher auf, denn es gibt eine gravierende Änderung. Bei... Telekom muss Spotify Flat anpassen – Anrechnung aufs Datenvolumen

Telekom-Nutzer mit einer Spotify-Flat hier oder welche die es demnächst werden wollen? Dann mal die Lauscher auf, denn es gibt eine gravierende Änderung.

Bei der Deutschen Telekom gab es heute eine Meldung, die sehr gravierende Folgen für so manche Nutzer haben kann. Man kündigte an, dass man für alle Neukunden ab dem 2. August die Spotify Option abändern wird. So wird nämlich bei allen Neukunden, die die Option „Musik Streaming“ gebucht haben, das anfallende Datenvolumen berechnet. Die Telekom muss diese Änderung wohl aus unternehmerischen Gründen umsetzen. Vielleicht wurde Sie auch von der EU oder von der Wettbewerbsaufsicht dazu verdonndert. Man weiß es noch nicht.

Eines dürfte jedoch klar sein: Die Nutzer haben im Schnitt seit Beginn der Kooperation mit Spotify nahezu das vierfache vorgesehene Datenvolumen verbraten. Klar, dass man da irgendwann den Stecker ziehen muss.

Telekom Bestandskunden mit Spotify-Option bleiben wie weiterhin

Sprich: Alle Kunden die bislang einen Tarif mit dieser Option haben oder noch bis zum 01.August 2016 buchen werden, bekommen die üblichen 100 MB sowie keine Anrechnung auf das Datenvolumen. Alle die einen Tarif ab dem 02.August buchen, bekommen das Datenvolumen angerechnet. Für Bestandskunden und alle die ihren Vertrag vorm August abgeschlossen haben, ändert sich zum Glück nichts. Sie behalten weiterhin ihre Music-Streaming Option ohne Anrechnung auf das Datenvolumen sowie 100 MB monatlich extra.

Die Neukunden möchte die Telekom aber nicht im Regen stehen lassen. Daher bietet man ab August gleich 2 neue Tarif-Konditionen an: Music Plus powered bei Spotify sowie den Music powered bei Spotify. Beim Music Plus handelt es sich um eine Alternative zur früheren Musik-Option, diese enthält eine Testphase von 30 Tage, danach täglich kündbar. Beim neuen Tarif Music ist keine Testphase inkludiert – das war es mit den Unterschieden.

Man muss aber fairerweise dazu sagen, dass man hier beim Streamen Datenvolumen verbraucht und auch keine 100 MB extra bekommt. Ich frage mich dabei, wo denn hierbei der Sinn ist, nun bei der Telekom abzuschließen und nicht beim Anbieter direkt, wenn es kein weiteres Goodie gibt – Macht für mich eher weniger Sinn.

Jetzt noch schnell (Stichtag ist der 2.August) einen Tarif bei der Telekom mit Spotify Option abschließen und dauerhaft keine Anrechnung aufs Datenvolumen bekommen.

Hier gehts zum Telekom-Online-Shop mit Spotify-Flat

via Mobiflip / Caschy

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.