Pokemon Go: Werbefinanzierte Orte sind geplant Pokemon Go: Werbefinanzierte Orte sind geplant
Pokemon Go ist bislang ein richtig großer Erfolg und es gibt kaum jemand der es nicht zockt, das lockt natürlich auch Firmen, die daran... Pokemon Go: Werbefinanzierte Orte sind geplant

Pokemon Go ist bislang ein richtig großer Erfolg und es gibt kaum jemand der es nicht zockt, das lockt natürlich auch Firmen, die daran Gefallen finden. Auf Reddit wurden nun die ersten Einträge zu Sponsored Locations bekannt.

Bislang ist Pokemon Go ein kostenloses Spiel und das soll es auch erstmal bleiben. Jedoch kommen die Nutzer derzeit in Scharen, was dazu führt, dass Pokemon Go zum besten Smartphone Spiel bislang, nach nur wenigen Tagen auserkoren wurden. Das möchte Niantic natürlich nicht auf sich sitzen lassen und sucht nun nach eine Einnahmequelle, die auch den Spieler gefallen konnte. So wurden nun im Quelltext des Spiels Sponsored Locations entdeckt, die man mit bezahlten Plätzen übersetzen kann.

Die Nutzer werden so ganz gezielt zu Plätzen gelotst, wie das auch schon beim Spiel Ingress möglich war. Vodafone war damals ganz stark und hat Nutzer gezielt in deren Shops gelotst. Beim Spiel Pokemon ist McDonalds wohl der erste Kunde, der das Spiel für sich nutzen möchte. So werden wohl bald sehr viele Pokemon in McDonalds-Filialen zubinden sein, doch auch andere Anbieter werden bald nachziehen.

Ich finde, das Spiel Pokemon Go macht extrem schnell süchtig und erreicht so krass viele Leute, wie noch kein anderes Spiel. Besonders wenn man sich an Plätzen aufhält und andere kommen hinzu, dann muss man einfach grinsen, weil jeder auf sein Smartphone starrt und genau weiß, warum der andere sich an diesem Platz aufhält.

Wieviele Pokemon hast du schon gefangen?

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.