Aus Number26 wird N26 mit eigener Banklizenz Aus Number26 wird N26 mit eigener Banklizenz
Number26 wird offenbar zu einer eigenen Bank und wird offiziell in N26 umbekannt. N26 ist also bald der Name für Number26, dafür ist das... Aus Number26 wird N26 mit eigener Banklizenz

Number26 wird offenbar zu einer eigenen Bank und wird offiziell in N26 umbekannt.

N26 ist also bald der Name für Number26, dafür ist das Fintech-Startup nun offenbar groß genug und wurde nun auch als vollwertige eigenständige Bank anerkannt. Das Unternehmen hat dafür offenbar nur knapp 18 Monate gebraucht und hat hierfür von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Europäischen Zentralbank entsprechende Zertifikat bekommen.

Dies wird für eine Vollbanklizenz benötigt, mit welcher man als eigenständige Bank auftreten darf. Bislang war es ja so, dass die Wirecard Bank AG als Träger mit aufgetreten ist, doch die Wege trennen sich in Kürze.

Tschüss Wirecard Bank AG…

Was man als Kunde der neuen N26 noch erwarten darf, ist ein Real-Time-Kredit, erhöhte Sicherheiten durch künstliche Intelligenz und Expense Sharing. Für Bestandskunden wird es allerdings eine kleine Änderung geben, denn da N26 in Zukunft als eigenständige Bank (mit Deutscher Einlagensicherung) auftreten wird, wird sich auf kurz oder lang auch die Bankverbindung ändern, die man bei allen Portalen und Überweisungen wieder ändern darf. Welche Kunden es hierbei aber betreffen wird, wird N26 schon in Kürze bekannt geben.

Es ist zwar schön zu erfahren, dass aus einem kleinem Fintech-Startup wie Number26 oder auch N26 nun eine eigene Bank wird, allerdings finde ich das auch ein bisschen gruselig, dass man es hierbei bald mit einer richtigen Bank und viel größeren Absichten zu tun hat. Mal schauen, mit was N26 die nächsten Schlagzeilen macht.

 

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.