Die Ortungs-Systemdienste: Diese Einstellungen halte ich für sinnvoll Die Ortungs-Systemdienste: Diese Einstellungen halte ich für sinnvoll
Beim iPhone gibt es ein wichtiges Menü, dass aber nur die wenigsten kennen. Ich zeige euch, warum die relativ unbekannten Ortungs-Systemdienste so wichtig sind... Die Ortungs-Systemdienste: Diese Einstellungen halte ich für sinnvoll

Beim iPhone gibt es ein wichtiges Menü, dass aber nur die wenigsten kennen. Ich zeige euch, warum die relativ unbekannten Ortungs-Systemdienste so wichtig sind

Wer ein iPhone besitzt, ist früher oder später sicherlich mal über die Ortungsdienste sowie Systemdienste gestolpert, doch die wenigsten können wirklich was mit den Einstellungen anfangen. Als erstes zeige ich euch den Weg, über den ihr die wichtigsten Dienste findet: Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste. Dort gibt es die Möglichkeit die Ortung für die jeweiligen Dienste abzuschalten, ich möchte diese ein bisschen erläutern und welche Einstellungen ich für richtig halte.

ortungsdienste-systemdienste

  • Bewegungskalibrierung. & Entfernung: Sammeln und tracken von Schritten & Bewegungsdaten. Erfolgt durch den Co-Prozessor – Empfehlung: AN.
  • Funknetzsuche: Informationen und Empfangsleistung werden anonymisiert an Apple gesandt um Empfang und Verbindungen zu verbessern – Empfehlung: AN
  • HomeKit: SmartHome-Geräte mit HomeKit Integration werden direkt angesprochen. Wenn ihr keines besitzt, könnt ihr es bedenkenlos deaktivieren: Empfehlung: Selbst entscheiden
  • Kompasskalibrierung: Sorgt dafür, dass der eingebaute Kompass dank GPS immer nach Norden zeigt (Navigation funktioniert trotz deaktivierter Funkton immer noch einwandfrei) – Empfehlung: AUS
  • Mein iPhone suchen: Essenziell wichtig für den Diebstahlschutz. Sollte unbedingt aktiviert werden und bleiben. Sonst könnt ihr es später (bei Diebstahl oder Verlust) nicht mehr sperren. – Empfehlung: AN
  • Ortsabhängige Hinweise: Siri kann uns erinnern, wenn wir einen bestimmten Ort erreichen und gibt Informationen aus. ZB: „Siri erinnere mich zuhause meine Freundin anzurufen“ – Empfehlung: Selbst entscheiden. 
  • Ortsabhängige iAds: In-App-Werbung wird auf Euren Standort angepasst. Wer drauf steht, kann die Option aktiviert lassen, wer den Standort nicht zur Werbe-Anpassung weiterleiten möchte, kann diese Funktion bedenkenlos abschalten – Empfehlung: Selbst entscheiden. 
  • Safari- & Spotlight-Vorschläge: Spotlight-Suche und Suchanfragen über Safari wird zuerst an Apple gesandt, um Standort-abhängige Vorschläge zu bekommen. Zb. nächste Bushaltestelle – Empfehlung: AN
  • Standortfreigabe: Standorte können per WhatsApp, weiteren Messenger und über „Find my Friends“ geteilt werden. – Empfehlung AN
  • WLAN-Netzwerk: Verbesserte Ortsbestimmung per Public-Wi-Fi Hotspots (auch wenn es fremde Netzwerke sind) – Empfehlung: AN
  • Häufige Orte: Orte an denen man sich häufiger aufhält werden gespeichert, so dass man verbesserte Routenvorschläge bekommt. Auch wird gespeichert, wie oft ihr diese Plätze besucht (Wird auch für „Fahrzeit bis zur Arbeit/nach Hause“ benötigt) – Empfehlung: AN
  • Diagnose & Nutzung: Absturzmeldungen und Nutzungsdaten werden anonymisiert an Apple gesandt (Nutzungsverhalten soll verbessert werden). Empfehlung: Selbst entscheiden. 
  • In der Nähe beliebt: Standorte werden genutzt, um zu Erfahren wo und wann welche Apps installiert werden. Nutzungsdaten werden regelmäßig an Apple gesandt um geografisch relevante Apps im App Store als Vorschläge anzuzeigen. – Empfehlung Selbst entscheiden. 
  • Routen & Verkehr: Eure Standortdaten werden ausgewertet um Apple Maps und die Verkehrsdatenbank zu verbessern. Frisst unterwegs oftmals nur unnötig Akku. – Empfehlung AUS
  • „Karten“ verbessern: Bewegungsdaten werden genutzt, um Apple Maps zu verbessern – Empfehlung AUS

Wenn ihr den ein oder anderen Dienst deaktiviert, spart ihr ein wenig Energie, die man unterwegs oftmals zu wenig hat. Achtet also am besten drauf, ob ihr auf Funktionen verzichten könnt, die ihr nur selten oder gar nie braucht. Denkt immer dran: Wenn ihr die Ortungsdienste komplett oder falsch abschaltet, könnt ihr nicht mehr die GPS Daten bei Fotos mit aufnehmen oder das Handy als Navi nutzen.

Folgt ihr meinen Vorschlägen oder seid ihr anderer Meinung?

via Technikkram / danke Florian

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.