Teufel Bamster XS im Test Teufel Bamster XS im Test
Die Berliner Lautsprecher-Schmiede Teufel sollten eigentlich jedem bekannt sein, viele kennen sicherlich die größeren Lautsprecher fürs Wohnzimmer. Doch die Jungs und Mädels können nicht... Teufel Bamster XS im Test

Die Berliner Lautsprecher-Schmiede Teufel sollten eigentlich jedem bekannt sein, viele kennen sicherlich die größeren Lautsprecher fürs Wohnzimmer. Doch die Jungs und Mädels können nicht nur große, sondern auch kleine solide Lautsprecher mit viel Bums bauen.

Ich bekam die Chance den Teufel Bamster XS zu testen – Bühne frei.

Lieferumfang

  • 1x Bamster XS
  • 1x USB-Kabel
  • 1x Filztasche mit Karabiner
  • 1x Kabel 3,5mm Miniklinke Stereo

Mit dem Teufel Bamster XS bringt man einen kleinen, sowie leichten Lautsprecher in einem kompakten Gehäuse für den mobile Einsatz zum Preis von knapp 80 Euro auf den Markt. Verpackt ist er in einem schicken Aluminium-Rahmen mit einer Soft-Touch-Oberläche auf der Rückseite. Mittig zentriert findet man das Teufel Logo des Lautsprechers. Nebenan befinden sich die beiden Lautsprecher in einem Kunststoffgehäuse mit den beiden Volumen-Tasten. Die Rückseite ist leider leicht kratzeranfällig, Fingerabdrücke sieht man recht schnell auf der Oberfläche – dafür kann man diese auch wieder genau so schnell abwischen, wie sie entstanden sind.

Teufel Bamster XS Review - 1

Die roten, sowie blauen Akzente auf der Vorderseite rund um das Teufel-Logo sind nicht nur optisch schön, sondern unterzeichnen das schicke Design nochmal. Auf der Front nutzt man abgeschrägte Kanten, die nicht nur leicht im Licht spiegeln, sondern auch noch recht griffig sind. Diese Kanten befinden sich zwar auch auf der Rückseite des Lautsprecher, jedoch sind diese mattiert – vielleicht weil die Rückseite eher Kratzer beim hinlegen zulässt. Damit es aber nicht dazu kommt, nutzt man die angesprochene Soft-Touch Oberfläche.Hierzu packt Teufel noch ein kleines Silikon-Pad bei, welches den Sound etwas beeinflussen und vor allem die etwas rutschige Rückseite beim hinlegen ausgleichen soll.

Teufel Bamster XS Review - 2

Der Paring-Knopf befindet sich auf der Vorderseite im T Logo. Links und rechts davon jeweils die Vol+ sowie Vol- Buttons. Auf der linken Geräteseite wurde der An/Aus-Knopf, der MicroUSB-Anschluss zum aufladen, sowie den 3,5mm Kopfhörer-Anschluss verbaut.
Teufel Bamster XS Review - 3

Die Laufzeit hängt von der Lautstärke sowie der Anschlussart ab (per Bluetooth oder Kabel) und liegt so zwischen 12 und 14 Stunden. Die Aufladezeit des integrierten, nicht auswechselbaren 1.300 mAh Akku liegt bei knapp 2 Stunden. Die mögliche Bluetooth-Reichweite liegt bei etwa 10 Metern, ist aber wohl Smartphone Protokoll abhängig.
Teufel Bamster XS Review - 9

Vom einschalten des Lautsprechers bis zum automatischen Verbinden über das Smartphone dauert es knapp 5 Sekunden, somit ist er auch unterwegs recht schnell einsatzbereit. Gerade weil nun wieder die Grillsaison sowie die Baggersee-Saison beginnt, ist es fast schon unabdingbar auf einen portablen Lautsprecher zu verzichten. Tritt man wieder den Heimweg an, lässt es sich wieder schnell in das mitgelieferte Filz-Säckchen verstauen und ist damit wieder vor Kratzern geschützt. Sollte es doch mal zu einem Sturz kommen, ist dank des Aluminium-Gehäuses nicht gleich alles kaputt (getestet habe ich das allerdings nicht)

Teufel Bamster XS Review - 5

Technische Daten

  • Lautsprecher Empfindlichkeit: (2.83 V / 1 m) 78 dB
  • Maximaler Schalldruck: 94 dB/1m
  • Frequenzbereich von/bis 150 – 20000 Hz
  • Breitbandlautsprecher: 2
  • Gehäusematerial: ABS und Aluminium
  • Anschlüsse: Klinke mit 3,5 mm sowie microUSB (zum Aufladen)
  • Verstärker-Technologie Class-D
  • maximale Leistung: 3 Watt insgesamt
  • Akku-Kapazität: 1300 mAh
  • Abspieldauer: 14 Stunden
  • Maximale Ladedauer des Akkus: 2 Stunden

Teufel Bamster XS Review - 4

Nun aber zum wichtigsten: Der Sound

Neben der Qualität ist ein weiteres Merkmal für einen Lautsprecher besonders wichtig: Der Sound. Wenn man mal ehrlich ist, erwartet man bei der Größe eines Lautsprecher nicht wirklich viel – doch hier täuscht man sich. Die Qualität des Teufel Bamsters XS überzeugt auf ganzer Linie und ist sehr ansprechend. Besonders die Höhen und Mitten arbeiten wirklich hervorragend. Für „tiefe“ Töne fehlt dem Bamster XS der „Bauch“. Rein subjektiv betrachtet empfinde ich die Qualität der Musik über Bluetooth etwas besser, als über das mitgelieferte Klinkenkabel (lässt sich aber wahrscheinlich durch ein hochwertigeres Kabel verbessern)

Teufel Bamster XS Review - 6

Auch bei hohen Lautstärken behält „der Kleine“ dank langlebige Breitbandtreiber die Nerven und übersteuert erst ganz spät bei sehr hohen Tönen. Bei Telefonaten allerdings zeigt „der kleine Brüllwürfel“ kleine Schwächen. Aufgrund einer nicht ganz optimalen Position der Mikrofone klingt die eigene Stimme, am anderen Ende der Leitung, eher blechern und nicht so klar, wie man die Musik aus diesem Lautsprecher gewöhnt ist. Ich kenne aber keinen Lautsprecher der so sauber und klar bei der Wiederhabe von Musik klingt- bei so einer Gerätegröße. Getestet wurde dies im übrigen mit Spotify mit hoher Qualität (320 kbits)

Teufel Bamster XS Review - 7

Fazit:

Für mich gehört der kleine Teufel Bamster XS zu den besseren Lautsprechern in seiner Klasse und vor allem in seiner Größe. Er muss sich vor der Konkurrenz nicht verstecken und ist auf jeden Fall ein Kauftipp im Bereich der portablen Lautsprechern um 80 Euro. Bester Klang in dieser Preisklasse!

Disclaimer: Die Firma Teufel hat mir den Lautsprecher für diesen Test 8 Wochen (!) zur Verfügung gestellt, dieser wurde nach Reviewende wieder zurückgeschickt. Die Meinung wurde zu keinem Zeitpunkt beeinflusst. PS: Bei Teufel hat man die Möglichkeit Lautsprecher bis zu 8 Wochen zu testen (verlängerte Rückgabemöglichkeit)

[amazon_link asins=’B01LBB752M,B01LBB70KE,B018XXKPKA‘ template=’ProductGrid‘ store=’vittide04-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’f61d3f8b-63bd-11e7-ab14-8b52016a0dc8′]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.