iPhone 6s: Zwei verschiedene Prozessoren verbaut mit unterschiedlicher Leistung iPhone 6s: Zwei verschiedene Prozessoren verbaut mit unterschiedlicher Leistung
Das Apple iPhone 6S wird offenbar von einem neuen Chipgate heimgesucht, weil Apple zwei unterschiedliche Prozessoren verbaut hat, die unterschiedliche Leistungen haben sollen. Upps.... iPhone 6s: Zwei verschiedene Prozessoren verbaut mit unterschiedlicher Leistung

Das Apple iPhone 6S wird offenbar von einem neuen Chipgate heimgesucht, weil Apple zwei unterschiedliche Prozessoren verbaut hat, die unterschiedliche Leistungen haben sollen. Upps.

Im Technikbereich ist es mittlerweile so üblich, dass in den Smartphones auch zwei unterschiedliche Prozessoren für verschiedene Regionen stecken können, auch beim neuen iPhone 6s setzt man auf zwei verschiedene Prozessoren. Dies kann nicht nur Kapazitätsgründe von Zulieferer-Seite haben, sondern ganz einfach aus Geldgründen. Im Regelfall haben die (beiden) Geräte die gleiche Leistung oder werden zumindest unterschiedlich vermarktet. Anders ist es beim iPhone, da verpackt man das einfach als ein Modell, was nun auffiel.

Beim neuen iPhone 6s setzt man nämlich auch auf zweierlei unterschiedliche CPUs, der eine von Samsung und der andere TSMC und joar, sie haben wohl unterschiedliche Leistungen – und fiel prompt durch eine relativ kleine App und eher per Zufall auf. Gestern Abend ging es zuerst auf Reddit rum und nun heute über verschiedene Netzwerke in die ganzen Blogs und Magazine, die sich nun vor allem auf eine App stürzen, die das ganze Problem aufzeigt. Die App Lirum Info (welche heute plötzlich nicht mehr im Store zu finden ist) zeigt nämlich die genaue Bezeichnung der einzelnen CPUs, an der Bezeichnung N66AP und N71AP erkennt man die Samsung-Chips, die TSMC-Chips an N66MAP und N71MAP.

Die unterschiedliche Leistungen zeigen sich vor allem in Benchmarks, hier ist der Samsung Chip dank seiner 14 statt 16 nm Fertigung zwar etwas kleiner, aber er ist trotzdem etwas langer. Der TSMC ist etwa 10 Prozent schneller und ja der Akku hält auch bis zu 2 Stunden länger. Bei den alltäglichen Dingen zeigte sich aber nur ein Unterschied von 1 Prozent. Das ist mal eine fette Messlatte, blöd für alle Kunden mit einem crappy Samsung Chip, die wohl das nachsehen haben. Ach, wer jetzt versucht die App über den Store zu finden, sie ist seitens Apple gelöscht worden, ihr könnt euch sicherlich vorstellen warum..

via Mobiflip

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.