AdBlock an AdBlock Plus verraten und verkauft – Mit Acceptable Ads AdBlock an AdBlock Plus verraten und verkauft – Mit Acceptable Ads
Zwischen AdBlock Plus und AdBlock gab es bislang einen Unterschied – zumindest bis heute. Der Blocker ohne Plus im Namen wurde an den mit... AdBlock an AdBlock Plus verraten und verkauft – Mit Acceptable Ads

Zwischen AdBlock Plus und AdBlock gab es bislang einen Unterschied – zumindest bis heute. Der Blocker ohne Plus im Namen wurde an den mit Plus im Namen verkauft.

Denkt man an Werbeblocker für Internetseiten gab es bislang zwei Stück, die recht ähnlich klangen. Zum einen ist Adblock ein normaler Werbeblocker, der ohne Rücksicht sämtliche Werbung auf Internetseiten komplett sperrt und ausblendet. Auf der anderen Seite gibt es AdBlock Plus, der von der Eyeo GmbH ins Leben gerufen wurde und seit Monaten im Kreuzfeuer der Medien steht. Letzter ärgert Nutzer auch mit Acceptable Als, also eine Art Whitelist in die man sich einkaufen kann und seit neusten auch muss. Doch das Thema lest ihr am besten hier nach.

Nun hat sich der Michael von AdBlock gemeldet und hat heute vollmundig den Verkauf an die Eyeo GmbH verkündet, die Firma wurde zwar nicht genannt ist es aber. Er selbst sei nicht mit der Interessen der Acceptable Ads einverstanden gewesen, doch es soll soviel Geld geflossen sein, dass man nicht nein sagen konnte. Man verkauft an eine Gruppe unabhängiger Experten die aber sehr wohl abhängig sind. Schaut hier einfach nur mal in den Einstellungen eures installierten Werbeblockers nach, ob man da nicht doch was durch lässt. Wenn ja setzt meinen Blog doch bitte auf die Whitelist!

Adblock_AcceptableAds

Ich finde das ganze Vorhaben in der Werbebranche momentan richtig Gefährlich, nicht nur für uns Webseitenbetreibern, sondern auch für alle Nutzer und Kunden, denn die Unternehmen müssen momentan nicht nur Strafgebühren für die Adblocker, die Werbung an sich, sondern auch noch Wegelagerer, die uns so das Leben schwer machen wollen. Man denkt nur mal an die Idee, dass manche Netzbetreiber schon bald mit einem Netz-weiten Werbeblocker hier nachhelfen und mit verdienen wollen. Wenn heute ein Produkt 100 Euro kostet, werden wir sicher schon bald mindestens 150 Euro auf den Tisch legen müssen, irgendwie müssen die Kosten ja auch den Kunden umgelegt werden.

PS: Man geht derzeit davon aus, dass AdBlock bisher knapp 50 Millionen Nutzer Weltweit hatte und die Eyeo GmbH jetzt mit ihrem AdBlock Plus jetzt knapp Millionen Nutzer vorweisen kann – echt krass.

via heise und Caschy

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.