iPhone 6S und iPhone 6S Plus sollen an Heatgate leiden – Überhitzung der Kamera-LEDs iPhone 6S und iPhone 6S Plus sollen an Heatgate leiden – Überhitzung der Kamera-LEDs
Offenbar leidet das neue iPhone 6s sowie das iPhone 6s Plus wieder an einer Kleinigkeit und die Medien machen wieder ein Gate draus –... iPhone 6S und iPhone 6S Plus sollen an Heatgate leiden – Überhitzung der Kamera-LEDs

Offenbar leidet das neue iPhone 6s sowie das iPhone 6s Plus wieder an einer Kleinigkeit und die Medien machen wieder ein Gate draus – der neuste Schrei: #Heatgate.

Schon letzten Jahr machten wir uns über das Bendgate lustig welches in Wirklichkeit keiner war und es kaum Geräte gab, die sich wirklich verbogen hatten. Von heute an leidet das iPhone 6s wieder an einem neuen Gate, welches wahrscheinlich auch nicht zum Ottonormalverbraucher durchdringt, aber durch die Medien zum Leben erweckt wird.

Ganz konkret geht es darum, dass das iPhone 6s insbesondere beim Fotografieren durch den LED-Blitz zu heiß wird und das iPhone erst wieder abkühlen muss, bevor man es benutzen kann. Doch es liegt unter anderen auch an den ganzen Apps im Hintergrund, die schon mal für eine „Basishitze“ sorgen und das iPhone an sich schon ziemlich warm ist. Eigentlich sollte so eine Meldung nur dann angezeigt werden, wenn es eine längere Zeit in der Sonne lag oder sonstiger Hitze ausgesetzt war. Doch nun soll es auch bei herbstlichen Temperaturen angezeigt worden sein.

iphone-6s-overheating-camera-flash-issue

Auf Deutsch: Blitz ist deaktiviert. Das iPhone muss abkühlen, bevor der Blitz benutzt werden kann

Ich denke, dass das neue Heatgate wiedermal nur von den Medien so nach oben gepusht wird, dass es eigentlich kaum ein Nutzer interessieren wird, weil es nicht so ist – oder? Ist bei eurem neuen iPhone 6S schon mal die Meldung aufgetaucht, dass es zu heiß wird?

Quelle: reddit via apfelpage

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.