Windows 10: Update erzwingen oder ISO-Download nutzen Windows 10: Update erzwingen oder ISO-Download nutzen
Heute gab es nur ein Thema: Windows 10! Überall hat man über die neue Software gelesen und die Updates sind im vollen Gange. Mit... Windows 10: Update erzwingen oder ISO-Download nutzen

Heute gab es nur ein Thema: Windows 10! Überall hat man über die neue Software gelesen und die Updates sind im vollen Gange.


Mit knapp 40 Terabit pro Sekunde an Downloadkapazitäten schießt Microsoft heute das neue Windows 10 ins Netz und verteilt diese auf knapp 111 Länder dieser Welt. Da wundert es mich nicht, dass die Downloadgeschwindigkeit über das normale Windows Update auf ein Minimum sinken und alle Nutzer in Reihe geschalten werden – heute die, morgen die Nutzer. Zum Glück kann man den Download auch jetzt schon erzwingen oder ihn ganz einfach selbst herunterzuladen und manuell installieren.

Um das Update anzustoßen könnt ihr die „cmd.exe“ öffnen und dann mit dem Befehl „wuauclt.exe/updatenow“ direkt anstoßen. Dann sollte der Download eigentlich binnen Sekunden später beginnen. Sollte dies aber zu langsam sein, dann gibt es eine weitere Möglichkeit.

Microsoft stellt das Update auf Windows 10 in 32 und 64 Bit auch als Direkt-Download über Microsoft-Server zur Verfügung. Hierzu benötigt ihr allerdings eine bestehende Windows Lizenz, die man im Regelfall schon hat. Mountet diese ISO-Datei und schwups sollte der Update-Vorgang gestartet werden. Ein Clean-Install soll hiermit auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein.

Download: Windows 10 ISO in 32 und 64 Bit von Microsoft.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.