Xbox One: Erfahrungsbericht nach knapp 2 Monaten Xbox One: Erfahrungsbericht nach knapp 2 Monaten
Seit knapp 8 Wochen steht nun eine NextGen-Konsole vor meinem Fernseher, die ich im Rahmen des Microsoft Produkttester Programm auf Herz und Nieren testen... Xbox One: Erfahrungsbericht nach knapp 2 Monaten

Seit knapp 8 Wochen steht nun eine NextGen-Konsole vor meinem Fernseher, die ich im Rahmen des Microsoft Produkttester Programm auf Herz und Nieren testen durfte. Vor einiger Zeit hatte ich euch über den Beginn des Tests informiert nun kam die Bestätigung seitens Microsoft, dass ich der Beste Zocker in meinem Bereich war. Doch alles auf Anfang und nun erklären was ich machen musste.

Vor knapp 8 Wochen kam ein großes Paket bei mir Zuhause an, darin befand sich neben der neuen Xbox One Konsole selbst, ein zweiter Controller, das neue Halo Masterchief Collection (Teile 1-4), das neue Forza Horizon 2, Sunset Overdrive sowie das Kinect-Spiel Shape Up. Damit ich letzteres spielen konnte, stellte man mir natürlich auch die Kinect Kamera zur Verfügung und wurde gleich vorm Fernseher aufgebaut. Dazu ein kleiner Fragebogen, welche Sachen zu testen sind und welche Aufgaben mich in den nächsten Wochen erwarten.

Also galt erstmal die volle Aufmerksamkeit meinem Lieblingsspiel Halo auf der Xbox, was nun innerhalb kürzester Zeit durchzuspielen ist und soviele Erfolge wie möglich in kürzester Zeit zu holen. Denn nur die Hälfte der Zocken bekommen nach den ganzen Testwochen das Paket geschenkt, der Rest muss es wieder zurückschicken. Dann nichts wie ran an den Speck. Mit Halo bin ich aufgewachsen, daher kenne ich die Abläufe und hatte mit einem früheren Kollegen Nächte damit verbracht und wurde sofort wieder in den Bann gezogen. Die Geschichte von Masterchief nochmal nachspielen, sowohl in der Original-Grafik, als auch in der digital überarbeiteten Variante macht sehr viel Spaß und ist einfach ein Muss für alle Halo-Fans. Ich kann euch ehrlich gesagt nicht sagen, wie viel Stunden ich mit dem Spiel in den Testwochen verbracht habe – auf jeden Fall genug.

xbox-one-vitti

Da ich auch Rennspiel-fanatisch veranlagt bin, schnappte ich mir auch gleich das Spiel Forza Horzion 2, was mir sehr viel Spaß macht. Die Realitätsnahen Fahrzeuge sowie die tolle Umgebung haben mich auch sehr positiv stimmen lassen und ließen mich stundenlang vor der Konsole zocken. Sowohl der Online als auch der Offline-Modus versprechen viele Stunden Spielspaß, es wird also nie langweilig. Okay, mache Sachen und Dinge sind nicht so realistisch, der Spielspaß ist aber gegeben.

Lesenswert: Ausführlicher Testbericht auf der Microsoft Produkttester Webseite mit weiteren Bildern und einem kurzem Video!

Was mir persönlich nicht so gefallen hat, war das Spiel Sunset-Overdrive, weil ich diese übertriebene Comic-Optik nicht besonders schön finde und mir diese realitätsfremden Grafiken sowie das komplett unrealistische Verhalten der Figuren nicht besonders gefallen. Es wird sicherlich Leute geben, denen diese Sachen gefallen, mir ehrlich gesagt nicht. Ich bin dann doch lieber der realistische Typ. Genau hier setzt das Spiel Shape Up an und katapultiert einen direkt ins Spiel und man wird dazu angehalten Sport vor der laufenden Kamera zu machen. Man wird so die ganze Zeit durch die Kinect Kamera gefilmt. Man bekommt Trainingsaufgaben vorgezeigt und muss diese Nachmachen oder einen spielerischen Trainingsablauf – Tag für Tag. Zocken heißt nicht nur faul auf der Couch liegen, sondern auch mal richtig schwitzen – ja auch das kann Zocken sein.

xbox-one-vitti-test

Bei der Bedienung der Xbox One Software bin ich positiv überrascht, es ist zwar die von Windows bekannte Kacheloptik, aber deutlich überarbeitet. Man kommt recht schnell und einfach an die gewünschten Einstellungen und sie mag zwar an vielen Stellen deutlich komplizierter als die Sony Konsole sein, aber man kann sie schnell und sicher bedienen – so ist das nicht. Am Controller hat man seit der Xbox 360 nicht wirklich viel geändert, er liegt gut in der Hand, man schwitzt kaum und er hat einen angenehmen Druckpunkt an allen Knöpfen. Besonders die beiden Schultertasten zum Gasgeben oder Ballern haben einen angenehmen Druckpunkt. Auch nach einer langen Zeit des Zocken bekommt man keine Krämpfe. Die Akkus halten so knapp 2 Wochen bei 3-4 Stunden Zocken pro Tag.

Vor einigen Tagen kam dann die erlösenden Bestätigung seitens Microsoft, dass ich das komplette Testpaket behalten darf, da ich mich in meiner Gruppe als bester Zocken durchgesetzt habe. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich das geschafft habe, aber es freut mich richtig. Zum Schluss möchte ich euch das Microsoft Produkterprogramm ans Herzen legen, welches mir die ganze Sache ermöglicht hat. Nein, Microsoft hat sich diesen Artikel oder die Meinung nicht gekauft, ich schrieb diesen Artikel aus purer Freude an der Konsole, auch wenn ich zu Beginn sie ziemlich oft als „Update-Konsole“ beschimpft habe (Twitter). Trotz aller Anfangsschwierigkeiten bin ich mittlerweile der Xbox One recht positiv gestimmt.

Jetzt mal Hand aufs Herz, welche Konsole ist euch lieber? Xbox oder PlayStation?

[amazon_link asins=’B01KAGPBB6,B01MUCTUQX,B014R04IC4′ template=’ProductGrid‘ store=’vittide04-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2347b78f-63c1-11e7-ae22-716e1086c7b3′]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.