Samsung Galaxy S6: Vorinstallierte Bloatware-Apps lassen sich einfach deinstallieren Samsung Galaxy S6: Vorinstallierte Bloatware-Apps lassen sich einfach deinstallieren
In Kürze kommt das Samsung Galaxy S6 in den Handel, nun wurde bekannt, dass man viele vorinstallierte Apps doch deinstallieren lassen. Doch Vorsicht, der... Samsung Galaxy S6: Vorinstallierte Bloatware-Apps lassen sich einfach deinstallieren

In Kürze kommt das Samsung Galaxy S6 in den Handel, nun wurde bekannt, dass man viele vorinstallierte Apps doch deinstallieren lassen. Doch Vorsicht, der Teufel liegt im Detail

Gerade Samsung gilt als der Bloatware-König, was vorinstallierte Apps angeht, die man im normalen Leben eh nicht benutzt. Das möchten sie beim aktuellen Modell besser machen und bieten die Möglichkeit an, verschiedene Apps wieder zu deinstallieren. Gleich zu Beginn kann man neben den Apps von Microsoft wie OneDrive, OneNote und Skype auch hauseigene Dienste wie zb S Voice und S Health ohne Rücksicht auf Verluste deinstallieren.

Blöderweise sind das noch lange nicht alle, sondern auch wichtige Systemdienste wie Gmail, Google+, der Play Store sowie ein paar andere, die per Klick deinstalliert werden können. Es sicherlich Leute geben, die den Play Store deinstallieren und sich dann wundern, warum die keine Apps mehr installieren können. Ich prophezeie es. So möchte man sehr wahrscheinlich den Hauseigenen Galaxy App-Store pushen, ob das wirklich so sinnvoll ist, lasse ich mal dahin gestellt.

Alles im Allen finde ich es aber eine gute Sache seitens Samsung, dass man ohne großes zutun die Bloatware-Apps deinstallieren kann. Ein Schritt in die richtige Richtung.

Quelle: SamMobile Via AllaboutSamsung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.