Sony: Xperia-Marke könnte verkauft werden, weil man zu wenig verdient? Sony: Xperia-Marke könnte verkauft werden, weil man zu wenig verdient?
Laut einem Bericht von Reuters könnte Sony offenbar schon bald die Marke „Xperia“ verkaufen und damit das Smartphone-Geschäft hinwerfen. Sony gehört für mich zu... Sony: Xperia-Marke könnte verkauft werden, weil man zu wenig verdient?

Laut einem Bericht von Reuters könnte Sony offenbar schon bald die Marke „Xperia“ verkaufen und damit das Smartphone-Geschäft hinwerfen.

Sony gehört für mich zu den besten Big-Playern auf den Markt, gerade weil sie richtig gute Geräte bauen, offenbar aber nicht rentabel genug. Sony plane unter anderen das Smartphone-Geschäft aufzugeben, weil „es kein Geschäft für die Ewigkeit“ sei. Man habe zudem den Gedanken, das Geschäft mit den Smartphones samt Namen abzustoßen. Dieser Gedankengang kommt nicht von ungefähr..

Schon das PC Geschäft von Sony „Vaio“ wurde an Lenovo verkauft, weil man hier nicht genügend Gewinn erwirtschaften konnte. Alleine die Verlustangaben sollen bis Ende März 2015 auf bis zu 1,66 Milliarden Euro ansteigen und damit alles andere als gut fürs Geschäft. Schuld an der ganzen Miserie sind die Smartphone und Tablet-Bereiche.

Man könnte sich ja mit einem anderen Unternehmen zu einem Joint-Venture zusammen schließen und so die Ausgaben reduzieren, allerdings müssten auch viele Mitarbeiter ihren Job lassen. Vielleicht sollte Sony einfach mal die Finger von zu vielen Geräten lassen und vielleicht nur ein Gerät plus ein Compactes im Jahr bringen und keine 2 Geräte. Gute Geräte haben sie ja..

Was wurde ihr dazu sagen, wenn Xperia in wenigen Monaten nicht mehr von Sony kommt, sondern von einem anderen Unternehmen?

Quelle: Reuters, via Go2Android

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.