HP verkauft „Palm“-Rechte an chinesischen Hersteller TCL HP verkauft „Palm“-Rechte an chinesischen Hersteller TCL
TCL möchte das neue Jahr mit einem Zukauf einleiten und hat sich offenbar einen alten Bekannten gekrallt: Palm von HP. Laut der Newsseite WebOS... HP verkauft „Palm“-Rechte an chinesischen Hersteller TCL

TCL möchte das neue Jahr mit einem Zukauf einleiten und hat sich offenbar einen alten Bekannten gekrallt: Palm von HP.

Laut der Newsseite WebOS Nation soll der chinesische Hersteller TCL, der auch schon Alcatel in Deutschland betreibt, bald Geräte unter dem Namen Palm verkaufen dürfen. Die ersten Anzeichen dafür gibt es jetzt schon. Die Webseite palm.com leitet derzeit auf die Domain mynewpalm.com, dort schreibt man „Coming soon“ was offenbar auf einen baldigen neuen Start der Firma hindeutet.

Neben dem reinen Markennamen „Palm“ und dem dazugehörenden Logo hat man sich auch „My Palm“ und „Ben Mai“ gesichert, die auch hierzulande dem ein oder anderen bekannt sein dürften. TCL selbst könnte davon durchaus profitieren, da man so neben Alcatel eine gutlaufende Smartphone-Firma aufbauen und vertreiben könnte. Anfang letzten Jahres wurde zwar etliche Patente von HP an den US-Chiphersteller Qualcomm verkauft, jedoch nicht die Nutzungsrechte wie zb Palm.

Was würdet ihr dazu sagen, wenn Palm unter chinesischer Leitung wieder zurück kommen könnte?

Via Winfuture

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.