Telekom möchte Kunden den LogIn am Hotspot per EAP-SIM vereinfachen + Anleitung (Tutorial) Telekom möchte Kunden den LogIn am Hotspot per EAP-SIM vereinfachen + Anleitung (Tutorial)
Die deutsche Telekom hat in diesen Tagen damit begonnen, die Hotspots deutlich aufzurüsten und Kunden den Zugang mit HotSpot Flat deutlich einfacher zu machen.... Telekom möchte Kunden den LogIn am Hotspot per EAP-SIM vereinfachen + Anleitung (Tutorial)

Die deutsche Telekom hat in diesen Tagen damit begonnen, die Hotspots deutlich aufzurüsten und Kunden den Zugang mit HotSpot Flat deutlich einfacher zu machen. So einfach kann es gehen!

Die ersten 200 Hotspots wurden in am heutigen Tage von der Telekom bearbeitet und sollen insbesondere Kunden mit gebuchter HotSpot Flat den Zugang deutlich einfacher und automatisiert anzubieten. Hierzu nutzt man das Authentifizierungsprotokoll EAP in Verbindung mit der SIM-Karte von der Telekom, welche das System natürlich unterstützen muss.

Während die derzeit knapp 80.000 öffentlichen Hotspots der Telekom, derzeit noch „Telekom“ heißen, werden die umgestellten unter der SSID „Telekom_SIM“ angezeigt. Hier sollen Android, Windows Phone und auch iOS Kunden deutlich schneller den Zugang ins Netz angeboten bekommen, weil man automatisch eingeloggt werden soll.

Hierzu sind ein paar Einstellungen nötig, die ihr bei der Telekom nachlesen könnt:

telekom-hotspot-android

telekom-hotspot

Apple Geräte werden ab dem nächsten iOS Update die EAP-SIM Funktion automatisch unterstützen. Hier müssen keine Einstellungen manuell vorgenommen werden. Die vollständigen manuellen Einstellungen könnt ihr bei Hotspot.de nochmals nachlesen.

Was haltet ihr von dieser Idee, wenn ihr euch nicht mehr darum kümmern müsst, in den Hotspot einzuloggen? So spart man nicht nur Nerven, sondern auch Zeit und natürlich auch Datenvolumen. Dies macht man im Idealfall öfters am Tage, wenn man an den Hotspots vorbeiläuft oder fährt.

Werden die Hotspots bei euch in der unmittelbaren Umgebung schon umgestellt? Lasst hören.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.