iPhone 6 und iPhone 6 Plus: DAS kostet ein kaputtes Display, Akku oder der Austausch andere Komponenten iPhone 6 und iPhone 6 Plus: DAS kostet ein kaputtes Display, Akku oder der Austausch andere Komponenten
Immer mal wieder fallen die iPhones auf den Boden oder der Akku macht es nicht mehr mit – das verlangt Apple für Reparatur. Kurz... iPhone 6 und iPhone 6 Plus: DAS kostet ein kaputtes Display, Akku oder der Austausch andere Komponenten

Immer mal wieder fallen die iPhones auf den Boden oder der Akku macht es nicht mehr mit – das verlangt Apple für Reparatur.

Kurz nach dem der Marktstart erfolgte, werden auch die Preise für Reparaturen bekannt gegeben. Was ein gebrochenes Display kostet oder wenn ein Akku aufgrund von gesunkener Leistung ausgetauscht werden muss, hat Apple auf einer separaten Seite online gestellt, welche ich hier mal schnell zusammen fasse. Trotz des Aluminium-Body sollen sich die Bestandteile recht schnell austauschen lassen, dies bescheinigt auch iFixIt, die dem neuen iPhone 7 von 10 möglichen Punkten bei der Reparatur geben.

Apple unterteilt „Probleme“ in 3 Kategorien: “screen damage”, “battery and power” und “other repairs”:

Für ein Akkutausch verlangt Apple sowohl beim iPhone 6 als auch beim iPhone 6 Plus 75 Euro, hinzu kommen noch Versandkosten in Höhe von 12,10 Euro. Der Akku selbst wird nicht soviel kosten, jedoch die Person die das iPhone öffnet und repariert.

Sollte das Display durch einen Sturz zu Bruch gehen kostet es beim iPhone 6 „nur“ 121,10 Euro, dies ist weniger als bei den Vorgängermodellen. Beim iPhone 6 Plus sind es 141,10 Euro, also genau soviel wie man schon beim iPhone 5s bezahlen musste.

Werden andere Komponenten beschädigt wie zb eine Kopfhörerbuchse oder der Lightning-Anschluss, dann werden es beim iPhone 6 mal schlappe 297,10 Euro und beim iPhone 6 Plus mal eben 331,10 Euro „Servicegebühr„. Allerdings stellt Apple eine konkrete Summe in Rechnung die deutlich unter den genannten Kosten liegen kann, es kostet aber nicht mehr als die Servicegebühr.

Ich würde euch aber trotzdem empfehlen Apple zertifizierte Werkstätten zum Preisvergleich aufzusuchen, wenn ihr nicht gerade den Geldscheißer habt. Ich finde es gut, wie offen Apple mit solchen Kosten umgeht, sollten mehr Hersteller machen.

via Mobiflip

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.