Boerse BZ schafft sich selbst ab und Chip Online wird zur Klicknutte (Kommentar) Boerse BZ schafft sich selbst ab und Chip Online wird zur Klicknutte (Kommentar)
Der ein oder andere hat schon mal vom illegalen Warez-Forum Boerse.bz gehört, diese schaffen sich auf total verlogene Weise selbst ab und Chip Online... Boerse BZ schafft sich selbst ab und Chip Online wird zur Klicknutte (Kommentar)

Der ein oder andere hat schon mal vom illegalen Warez-Forum Boerse.bz gehört, diese schaffen sich auf total verlogene Weise selbst ab und Chip Online entpuppt sich als Klicknutte.

Eigentlich wollte ich mich zu dem illegalen Warez-Forum nicht öffentlich äußern, doch um so mehr ich darüber nachdenke, um so mehr muss ich mich darüber aufregen. Doch alles zum Anfang.

Die Firma Firefly Web Service Ltd. vertreibt die Seite Boerse.bz (Sitz irgendwo im indischen Raum oder Antigua / Briefkastenfirma) eigentlich nur um illegale Links zu verteilen. Durch die große Community im Rücken kann man so jede Menge Kohle scheffeln, da man bei den ganzen One-Click-Hostern eingestiegen ist und noch einen Schritt weiter gehen möchte.

Seit einigen Monaten hat die Firma auf Boerse angeblich aggressive Werbung für „hide.me“ eingebaut. Diese ist nichts weiter als ein VPN-Anbieter, bei dem Boerse.bz bzw. die Firma dahinter eingestiegen ist.

Vor wenigen Tagen habe man Nutzer aus Deutschland, Österreich und Großbritannien ausgesperrt, allerdings nur so lange, bis sie ein kostenpflichtiges Abo über Hide.me abschließen. Zuerst soll dieses kostenlos sein, aber um es normal zu nutze, benötigt man ein kostenpflichtiges Abonnement

Man kassiert Nutzer doppelt und dreifach ab

Eigentlich könnte man jetzt jeden anderen (kostenlosen) VPN-Anbieter benutzen, allerdings verdienen so die Betreiber kein Geld und sperren mittlerweile auch die IP-Adressen dieser kostenlosen Anbieter und TOR-Netzwerke aus. Ebenso werden Nutzer mit aktivierten Stealthy-Add-On ausgeperrt. Man braucht ein Hide me Account um das Forum zu nutzen, Basta.

Die Betreiber behaupten von sich, dass sie aufgrund von Urheberrechtsverletzungen dazu gezwungen werden, Nutzer aussperren, um das Forum nicht schließen zu müssen. Doch die ganzen Anti-Piracyfirmen wie GVU, proMedia & Co wenden sich nicht an den Betreiber des Forums (weil ein ladungsfähiges Impressum fehlt), sondern versuchen an die Hintermänner (Uploader) zu kommen, um das ganze auch in anderen Forums (Mehrzahl, Richtige Schreibweise?) zu unterbinden. Auch die ganzen Abuse-Meldungen bei Google kommen nur in den seltensten Fällen von deutschen Firmen, nur RTL kümmert sich darum. Man lügt lieber, bis sich die Balken biegen.

Mittlerweile beschweren sich auch die Admins und die Moderatoren des Forums bei den Inhabern, da man mit der ganzen Aktion nicht einverstanden ist hnd man keine Lust habe, das ganze noch zu moderieren, gerade weil sie nicht gefragt worden sind und es nun ausbaden dürfen. Mehr als die Hälfte der Mods haben sich schon verabschiedet, weil sie das Verhalten des Inhabers nicht tolerieren.

Und nun kommt Chip Online ins Spiel.

Chip Online und dessen Forum ist eigentlich als seriös einzustufen und ist eigentlich für einfache Nutzer ausgelegt. Doch nun haben sie mit Artikeln mit dem Titel „Boerse.bz down: Links wieder sichtbar machen“ und „Boerse.bz: Sperre umgehen – so geht’s“ den Vogel nun endgültig abgeschossen. Dies sind nur Beispiele, Chip hat noch jede Menge mehr im Portfolio. – Beispiellinks unten.

In sehr vielen Artikeln spricht man die eigentlich verbotene Seite an und zeigen auf, wie man die Sperre umgehen kann, dabei weisen sie ebenfalls auf Hide.me hin. Das wäre zum einen ein Werbeartikel, der nicht gekennzeichnet ist. Allem voran zeigt Chip aber Lösungen auf, wie man illegale Angebote wahrnehmen kann. Macht man sich so nicht Strafbar? Für mich das hier ganz klar Klicknutterei, da man einfach nur versucht Leser und dadurch Geld durch Google und den ganzen Werbepartnern abzustauben. Aber „Angebot und Nachfrage“ ihr wisst schon.

Luft holen und anderweitig umsehen

Ich würde euch nun empfehlen, von Boerse.bz Abstand zu nehmen und generell von solchen illegalen Machenschaften die Finger zu lassen. Klar ich kenne keinen der Boerse nicht kennt oder noch nicht besucht hat. Mittlerweile bin ich älter geworden und sehe die ganze Sache mit anderen Augen. Solltet ihr auch mal tun. Ebenso solltet ihr euch überlegen, wir ihr zum Verhalten von Chip Online steht.

Was sagt ihr dazu, wenn eine seriöse Seite wie Chip Werbung für illegale Angebote macht? Findet ihr das nicht auch komisch? Lasst hören.

Quelle: Chip (1) (2), Boerse, Tarnkappe.info / Danke Lars!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.