Watchever macht massive Verluste – Verkauft man aus Angst vor Netflix? Watchever macht massive Verluste – Verkauft man aus Angst vor Netflix?
Watchever wird derzeit noch vom französische Medienkonzern Vivendi geführt, man könnte den Video-Dienst aber in nächster Zeit verkaufen, da man nur Verluste einfährt. Laut... Watchever macht massive Verluste – Verkauft man aus Angst vor Netflix?

Watchever wird derzeit noch vom französische Medienkonzern Vivendi geführt, man könnte den Video-Dienst aber in nächster Zeit verkaufen, da man nur Verluste einfährt.

Laut Medienberichten zufolge soll Vivendi in der kommenden Zeit den Video-on-Demand-Dienst Watchever verkaufen, da man offenbar Angst vor der aus dem Westen nahenden Konkurrent Netflix hat und man derzeit massive Verluste einfährt. Da helfen auch solche Aktionen wie aktuell nicht, bei dem man 6 Monate für 49 Euro + kostenlosen Chromecast raushaut. Derzeit besitzt der Dienst etwa 300 000 bis 500 000 zahlende Kunden, die den Dienst und damit auch die Lizenzkosten nicht ganz abdecken. Laut der Nachrichtenseite „Les Echos“ sollen die Verluste derzeit knapp 21 Millionen Euro betragen, das ist zuviel um in den Gewinnbereich zu kommen.

Da die Konkurrenz in Deutschland erst aufgewacht ist und deutlich stärker wird, ist der Konkurrenzdruck deutlich größer geworden. Sky Snap und Amazon Prime Video machen Watchever deutlich zu schaffen, auch Netflix könnte im Sommer etliche Kunden abgrabschen. Doch auch Maxdome wird immer größer und kann bei der Bildqualität deutlich bessere Angebote machen, als Watchever.

Ich bin sehr gespannt, was Watchever vorhat. Was für einen Dienst nutzt ihr derzeit um Videos und Serien legal anzusehen?

Quelle: digitalfernsehen

LG G2 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 4.2) schwarz

Price: EUR 69,00

(0 customer reviews)

5 used & new available from EUR 69,00

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.