Ampya wird in Deezer integriert, Webseite wird zum News-Portal ausgebaut Ampya wird in Deezer integriert, Webseite wird zum News-Portal ausgebaut
Erst vor wenigen Monaten ging der Musikdienst Ampya an den Start und schon wird er wieder geschlossen. Die ProSiebenSat.1 Group beteiligt sich am Streamingdienst... Ampya wird in Deezer integriert, Webseite wird zum News-Portal ausgebaut

Erst vor wenigen Monaten ging der Musikdienst Ampya an den Start und schon wird er wieder geschlossen. Die ProSiebenSat.1 Group beteiligt sich am Streamingdienst Deezer.

Es ist etwas komische, aber zugleich auch fröhliche Nachrichten, die den Musikmarkt am heutigen Tag durchleuchtet. Der bislang noch eigenständige Portal Ampya wird sich in der nächsten Zeit in den Musikdienst Deezer eingliedern und zeigt nur noch redaktionelle Inhalte von der Musikwelt an. Deezer besitzt derzeit rund 16 Millionen Kunden (5 Millionen davon zahlend), wie viele Ampya Kunden dazustoßen werden ist derzeit unbekannt. Aufgrund monatliche Verträge mit Ampya werden hier sicherlich viele wechseln. Entsprechende Angebote sollen die Kunden im Sommer bekommen.

Die Event-Reihen und die „AMPYA Moments“ sowie Newcomer-Acts und Musik-Premieren gibts dann in naher Zukunft auf MyVideo zusehen. Ampya ist derzeit mit der einzige Anbieter, der neben der reinen Musik auch Musikvideos auf die mobilen Endgeräte bringt. ProSiebenSat.1-Unternehmenssprecher Matthias Bohlig gab entsprechend bekannt, das man sowohl die Playlisten, Favoriten als auch die Musikvideos auf Deezer wiederfinden wird. Wie das die Kunden finden, lasse ich jetzt mal dahin gestellt

Ich nutze derzeit Spotify und bin recht zufrieden, vielleicht aufgrund meines Telekom-Vertrages, den ich richtig toll finde. Entsprechende Tarife findet ihr hier im Blog!

Sonos Bridge (Wireless Musik, Radio, Podcasts streamen) weiß

Price: EUR 79,00

3.9 von 5 Sternen (115 customer reviews)

5 used & new available from EUR 34,99

Quelle. heise online Artikelbild Blogtogo

  • Patrick Albrecht

    11. Juni 2014 #1 Author

    Zum Glück hab ich mich gegen den Kauf von Ampya und für Google Play Musiv entschieden, hab vor einigen Monaten alle Dienste mal durchgetestet.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.