USB 3.1 Typ C: So sieht der neue Standard-Stecker aus  – Technische Informationen USB 3.1 Typ C: So sieht der neue Standard-Stecker aus  – Technische Informationen
Auf dem heutigen Intel Developer Forum in Shenzhen wurde der neue USB 3.1 TYP C vorgestellt. Das müsst ihr über den neuen Stecker wissen.... USB 3.1 Typ C: So sieht der neue Standard-Stecker aus  – Technische Informationen

Auf dem heutigen Intel Developer Forum in Shenzhen wurde der neue USB 3.1 TYP C vorgestellt. Das müsst ihr über den neuen Stecker wissen.

Wenn man an USB-Anschlüsse denkt, dann hat jeder so eine Erfahrungen mit dem verkehrten Einstecken gemacht. Doch damit soll nun Schluss sein. Der neue Anschluss Typ C ist eine ganze Ecke kleiner, schmaler (2,5 x 8,3 mm) und beherrscht USB 3.1, USB-AV sowie Power Delivery.

USB-3.1-Type-C-04

Da die Kontakte beim neuen Stecker in der Mitte angeordnet sind, ist es nun egal in welcher Richtung man den Stecker einsteckt. Die abgerundeten Ecken beim Stecker lassen den Stecker besser und schneller einrasten. Doch nicht nur das, diese Steckerchen sind auch noch USB 3.0 Abwärtskompatibel und unterstützen so die Übertragung mit 10 Gigabit pro Sekunde und Stromspitzen durch USB Power Delivery von bis zu 5 Amphere. Damit könnte man theoretisch Laptops mit 60 Watt ohne Probleme aufladen.

USB-3.1-Type-C-03

Doch nicht nur das, der USB 3.1 Typ C soll auch USB Audio/Video unterstützen, hier benutzte man ein Basic Device Profile (BDP), was zum gleichzeitigen Laden und durchschleifen eines Videos benutzt werden kann. Auch werden 4k-Auflösungen unterstützt. In Sachen Kompatibilität muss man keine Abstriche hinnehmen, den hier werden die Hersteller sicherlich schon bald passende Adapter zu den Geräten beiliegen, sofern sie noch nicht auf den neuen Anschluss setzen.

USB-3.1-Type-C-02

 

Jedoch darf man nicht vergessen, da die Hersteller jetzt die Steckerchen bekommen und in kommende Geräte einbauen dürfen. Bis die ersten Geräte aber mit dem neuen USB 3.1 Typ C Stecker kommt, kann es noch ein gutes Jahr vergehen.

Quelle: golem

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.