Viele Festplatten, Netzwerkgeräte und Server enthalten NSA-Hintertür Viele Festplatten, Netzwerkgeräte und Server enthalten NSA-Hintertür
Der Krach mit der NSA wird auch in nächster Zeit nicht aufhören, nun wurde bekannt das sehr viele Festplatten, Server und auch Netzwerkgeräte der... Viele Festplatten, Netzwerkgeräte und Server enthalten NSA-Hintertür

Der Krach mit der NSA wird auch in nächster Zeit nicht aufhören, nun wurde bekannt das sehr viele Festplatten, Server und auch Netzwerkgeräte der NSA alles leise flüstern.

Im Jahr 2013 hat Edward Snowden so ziemlich alles aufgedeckt, was die NSA macht oder auch Zugriff hat, doch nun sind brisante Details ans Tageslicht gekommen, die es in sich haben. Der Geheimdienst soll sogar diverse Hintertüre nicht nur in Softwareprodukten, sondern auch in Firewalls von Juniper Networks, Festplatten von Western Digital, Seagate, Maxtor und Samsung, Netzwerkgeräte von Cisco und Huawei, und Server von Dell gehackt haben. Ob SSD-Festplatten betroffen sind, ist nicht bekannt.

Hierzu sollen die Hersteller nichts gewusst haben bzw teilweise wurde dies auch durch eine Lücke in den jeweiligen Systemen geschafft – sowas ist krank.

Laut Spiegel-Informationen sollen unter anderen diese Netzwerkgeräte betroffen sein:

  • Cisco 500-Serie PIX-Firewalls und die meisten ASA Firewalls (5505, 5510, 5520, 5540, 5550)
  • Juniper Networks SSG 500 und SSG 300-Serie Firewalls (320M, 350M, 520, 550, 520M, 550M) sowie Juniper Netscreen NSG5T, NS50, NS25 und ISG1000 Geräte
  • Juniper J-Serie, M-Serie und der J-Serie-Router
  • Huawei Eudemon 200, 500 und 1000 Serie Firewalls
  • Huawei-Router (nicht spezifiziert)
  • Dell Poweredge 1850, 2850, 1950, 2950 RAID-Server

Doch das ist nicht alles, es geht noch viel weiter. So sollen auch manipulierte Monitorkabel, Basisstationen für Mobilfunknetze oder auch USB-Sticks betroffen sein. Wäre da nicht noch das SEA-ME-WE-4 Unterseekabel, welches Europa mit Nordafrika und Asien verbindet.

Nirgendswo ist man mehr sicher.. Wobei hier das Wort Sicherheit etwas anders gemeint ist..

Quelle: GigaOm via AllaboutSamsung

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.