Google Play Services 4.1 wird verteilt – Bessere Akkulaufzeit und Google+ Kontakte Google Play Services 4.1 wird verteilt – Bessere Akkulaufzeit und Google+ Kontakte
Seit Heute Nacht rollt die Google Play Services 4.1 auf den Geräten aus, in Amerika wurden schon die ersten Geräte aktualisiert. Neuerungen im Bereich... Google Play Services 4.1 wird verteilt – Bessere Akkulaufzeit und Google+ Kontakte

Seit Heute Nacht rollt die Google Play Services 4.1 auf den Geräten aus, in Amerika wurden schon die ersten Geräte aktualisiert. Neuerungen im Bereich Akkulaufzeit, Einbindung der Google+ Kontakte und weitere Neuigkeiten.

Die neuste Play Services 4.1 sollte eigentlich von ganz alleine in den kommendenden Stunden auf die Geräte eingespielt werde, eine manuellen Nachladen kann aber trotzdem optional vollzogen werden. Kommen wir nun zu den Änderungen, die eigentlich recht überschaubar sind. Zum einen versprechen die Jungs und Mädels hinter Google eine verbesserte Akkulaufzeit wenn die Ortungsdienste aktiviert sind. Auch der Stromverbrauch von den Standort-Diensten wurde ordentlich der Saft zugedreht.

Weitere Neuerungen:

Rundenbasierte Mulitplayer
Play Games unterstützt nun rundenbasierte Multiplayer! Endlich! So kann man auch mal ne Runde mit Freunden spielen, die nicht gleich online gehen können. Laut Google soll eine Unterstützung für 2-8 Spieler vorliegen, die abwechselnd ihre Daten hochladen und freigeben können. Man soll auch wählen können, ob man ein neues oder bestehendes Spiel beginne möchte.

Google Drive
In dieser Play Dienste-Version ist eine Developer Preview der neuen Google Drive API für Android eingebaut, Entwickler können jetzt Daten besser verwalten und auf die Geräte bringen können. Nutzer haben die Möglichkeit Daten offline zu Speichern, bei Änderungen werden sie direkt in die Cloud gepushed.
Die API umfasst auch gemeinsame UI-Komponenten einschließlich eines Dateiauswahl-und Speicher-Dialog. Denkbar wäre auch eine offline Sicherung der Spielstände.

Google Handy-Anzeigen
Mit Google-Play-Dienste 4.1 werden nun alle Teile der Google Mobile Ads SDK wie Doubleclick for Publishers, Doubleclick Ad Exchange, und Suchanzeigen für Mobile Apps vollständig unterstützt. Damit können bessere Location-based-Anzeigen ausgegeben werden, für Werbende ganz Hilfreich..

Google+
Ein wichtiger Punkt, der in den vergangenen Tagen schon angesprochen wird. Nun ist es noch einfacher Dinge mit den richtigen Leuten zu teilen – auch wenn man sie nicht im Adressbuch hat. Wer jemand nur in Google+ hat, aber nicht seine Email-Adresse, sondern nur der Namen wird sich freuen. Die neue Autovervollständigung schlägt jetzt neben Kontakten auch Empfänger von Google Mail-Kontakte, Geräte-Kontakte und Personen auf Google+ vor. Dies wird dann in Google Mail angezeigt.

Es sollte also nicht mehr lange dauern bis Google die neue Google Play Services 4.1 verteilt oder hat sie schon jemand?

Quelle: Android Developers

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.