Qualcomm, Nvidia und Broadcom sollen 64-Bit Prozessoren zur CES 2014 bringen Qualcomm, Nvidia und Broadcom sollen 64-Bit Prozessoren zur CES 2014 bringen
Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Türe doch wirklich neues bekommen wir in dieser Zeit nicht präsentiert. Die wirklichen Highlights kommen zur CES im Januar.... Qualcomm, Nvidia und Broadcom sollen 64-Bit Prozessoren zur CES 2014 bringen

Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Türe doch wirklich neues bekommen wir in dieser Zeit nicht präsentiert. Die wirklichen Highlights kommen zur CES im Januar.

Zur CES 2014 sollen gleich 3 Prozessor-Schmieden 64-Bit Prozessoren veröffentlichen, wie AndriodHeadliners in einem aktuellen Artikel schreibt. Für die Desktop-Systeme hatte der Umstieg auf 64-Bit gleich vielerlei Verbesserungen mit sich gebraucht. Der Umgang mit mehr Arbeitsspeicher – 4 GB und mehr – wurde auch hier als Nummer 1 der Gründe genannt, doch das ist nicht alles. Bei Smartphones und Tablets hat die neue 64-Bit Architektur durchaus Vorteile bei der Verarbeitung, Konvertierung, Verschlüsslung und bei Spielen oder intensiveren Anwendungen.

Apple hat es mit dem neuen A7 vorgemacht und nun haben die anderen wie zb Qualcomm, Nvidia and Broadcom auch erste Chips im Portfolio. Samsung soll zwar mit der neuen Exynos-6-Generation ebenfalls auf der 64 Bit Architektur setzen, bislang soll aber nur die oben genannten Firmen schon jetzt auf die Steinchen von ARM setzen.

Das Thema Octa-Core soll für die Entwickler derzeit noch nicht so wirklich toll sein und werden sich jetzt erstmal auf die Architektur setzen, die im Desktop-Bereich schon eine ganze Zeit lang „State of the Art“ ist. Die hierzulande weniger bekannten Firmen MediaTek und Allwinner sollen ebenfalls daran arbeiten. Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster, aber ich denke, das wir 2014 noch keine Android-Smartphones mit 64 Bit Prozessoren sehen werden.

via Digitimes

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.