Samsung erlaubt bald nur noch Originalzubehör – Zubehör bekommt ID-Chip Samsung erlaubt bald nur noch Originalzubehör – Zubehör bekommt ID-Chip
Samsung scheint offenbar die Kunden weiter an die eigene Marke binden zu wollen und presst – laut neusten Gerüchten – einen ID-Chip ins Zubehör.... Samsung erlaubt bald nur noch Originalzubehör – Zubehör bekommt ID-Chip

Samsung scheint offenbar die Kunden weiter an die eigene Marke binden zu wollen und presst – laut neusten Gerüchten – einen ID-Chip ins Zubehör.

Als hätte man sich mit dem Region Lock und dem eFuse-Chip nicht schon genügend Feinde gemacht, jetzt wurde auch noch bekannt, das Samsung in Zukunft nur noch Originalzubehör verkaufen und zulassen möchte. Hört sich fast so an, als möchte Samsung hier „Apple unter den Androiden“ werden. Der Hauptgrund seitens der Koreaner für den Kryptographie-Chip oder auch ID-Chip sind Sicherheitsrisiken bei Zubehör und Ersatz-Akkus, welche man so eindämmen möchte. Jedoch sollen auch S View-Covern und Wireless-Charging-Einheiten damit ausgestattet werden, was in meinen Augen absolut kein Sinn macht. Bereits das S View Cover für das Galaxy Note 3 hat bereits so einen ID-Chip.

Jeder der in der Branche sich auch nur ein bisschen auskennt, weiß, das man bei den Geräten selbst nichts mehr verdient und übers Zubehör Kohle scheffeln muss. Das spielt Samsung natürlich in die Karten und man kann, wenn man es richtig anstellt, mit Originalzubehör eine Menge Kohle scheffeln. So macht es auch Apple und Samsung könnte leider – zum Nachteil der Kunden – auch auf diesen Zug aufzuspringen. Zubehör anderer Hersteller würde dann in Zukunft nicht mehr funktionieren.

Ich würde den Nutzern nur empfehlen, Samsung Produkte zu boykottieren und andere Produkte zu kaufen. Sei es von HTC, Sony, Nokia oder von LG. Einfach nur dumm, was Samsung gerade abzieht. Ich hoffe sie bekommen ihre Schelle!

via SamMobile

  • Dominik Basler

    23. Oktober 2013 #2 Author

    Ja Samsung will es gerne so machen wie Apple, aber sie sind nicht Apple… Ich denke das geht in die Hose. Klar haben die auch ne riesige Fangemeinde aber es ist trotzdem anders.
    Bin gespannt wie sich das entwickelt.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.