Feedly: Jetzt kann man wieder lebenslanger „Pro“-Nutzer für 299 Dollar werden Feedly: Jetzt kann man wieder lebenslanger „Pro“-Nutzer für 299 Dollar werden
Als Google Reader Ersatz kommt bei mir schon von Anfang an Feedly zum Einsatz, bei diesem kann man jetzt wieder Pro-Nutzer werden – bezahlweise... Feedly: Jetzt kann man wieder lebenslanger „Pro“-Nutzer für 299 Dollar werden

Als Google Reader Ersatz kommt bei mir schon von Anfang an Feedly zum Einsatz, bei diesem kann man jetzt wieder Pro-Nutzer werden – bezahlweise monatlich, jährlich oder lebenslang.

Seit Monaten gibts bei Feedly die sogenannten Pro-Account, bei denen man den ein oder anderen Vorteil gegenüber den Normalen-Nutzer abgreifen kann. Ich bin für meinen Teil schon seit einigen Monaten Pro-Nutzer und bin seitdem sehr zufrieden. So kann ich einfach für umgerechnet 3,75 Euro die erweiterte Artikelsuche, einen verbesserten Feed-Grad und das One Click Save zu Pocket und Evernote nutzen. Zudem kann man die Sharing-Links bearbeiten, was mir unheimlich auf den Senkel ging.

feedly_pro_lifetime

Um jedoch die 299 US-Dollar für Feedly drin zu habe (sind etwa 210 Euro), muss man ganze 5 Jahre lang mit Feedly unterwegs sein, damit es sich rentiert. Jetzt stehen also die Möglichkeiten wieder bei einem Monats-Abo bei 4,99 US-Dollar, bei einem Jahres-Abo für 45 US-Dollar oder bei einem Lifetime-Abo für happige 299 USD. Für mich spielt die Evernote-Integration seine sehr große Rolle und dafür bin ich auch gerne dazu bereit ein paar Euros im Monat liegen zu lassen.

feedly pro nutzer

Wie seht ihr das? Bezahlt ihr für einen Dienst oder nicht? Was sind die Gründe dafür oder dagegen?

via Blogtogo

  • Simon

    28. Oktober 2013 #1 Author

    Hallo Dennis,

    ich habe eine ganze Weile Thunderbird benutzt, bin jedoch vor einiger Zeit auf Tiny Tiny RSS umgestiegen um auch auf meinem Handy die RSS Feeds als gelesen markieren zu können. Ich seh es nicht ein dafür zu bezahlen und deshalb ist Feedly nichts für mich

    Beste Grüße,
    Simon von Basic Tutorials

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.