Apple nutzte 64 Bit Prozessor nur zu Marketingzwecken, sagt Qualcomm Apple nutzte 64 Bit Prozessor nur zu Marketingzwecken, sagt Qualcomm
Apple betonte bei der Vorstellung des iPhones 5S mehrmals die Neuheit: Der neue A7-Prozessor mit 64-Bit-Unterstützung. Doch eigentlich ist es nur Marketing – mehr... Apple nutzte 64 Bit Prozessor nur zu Marketingzwecken, sagt Qualcomm

Apple betonte bei der Vorstellung des iPhones 5S mehrmals die Neuheit: Der neue A7-Prozessor mit 64-Bit-Unterstützung. Doch eigentlich ist es nur Marketing – mehr nicht.

Als Apple vor knapp einem Monat mit der 64-Bit-Unterstützung anfing, dachte man ein eine wirkliche Neuerung doch genauer betrachtet ist es eigentlich nichts, da noch nicht mal Apple selbst die Vorteile eines 64 Bit Systems ausnützt. Laut den technischen Daten des iPhones kommt auch hier nur 1 GB Ram zum Einsatz, was auch bei 32 Bit optimal laufe. Das bestätigt nun auch Anand Chandrasekher, Qualcomms Chief Marketing Officer. Denn wie jeder vom Rechner zuhause weiß:  „Brauchste mehr wie 3 GB Ram, dann nimm Windows 64 Bit“. Der größte Vorteil einer solchen Architektur ist der verbesserte Speicherzugriff. Und so sieht es auch in der Smartphone-Welt aus.

Apple behauptet einfach mal dass das gesamte schneller arbeitet, doch auch das ist gelogen, da man hier nur auf das jeweilige System optimierten Apps arbeitet. Doch vielleicht wurde es auf Grund der ganzen Entwickler getan, da man hier auf eine längere Zeit etwa mehr herausholen kann. Um nochmal auf die Konkurrenz zu sprechen zu kommen, auch die Chip-Schmiede arbeitet derzeit an Prozessoren auf 64 Bit Basis. Intel hat derzeit mit der Bay Trail Plattform Prozessoren in Einsatz, allerdings nicht mit der ARM-Architektur. Die ersten Androiden mit 64 BIT CPU werden Mitte 2014 erwartet.

Quelle: Techworld

  • Dominik Basler

    3. Oktober 2013 #1 Author

    Wäre das iphon ohne 64 Bit Processor günstiger ? Ich denke nicht. Auch wenn es im Moment vielleicht nicht komplett genutzt wird Folgen optimierte Apps zeitnah denke ich, und alle andern Hersteller von soc’s werden eh nachziehen. Problem ist auch das android nicht bzw. Noch nicht 64 Bit verarbeiten kann, warum dann also das Geheule von qualcomm? Früher oder später ziehen die eh Apple nach und dann ist alles gut. Ich bin glücklich mit meinem iphone 5s und finde es gut das Apple diesen Schritt getan hat schaden tut es nicht und außer der RAM Verwaltung gibt es sicher noch andere Vorteile…So what !?

    Antworten

    • CJ

      3. Oktober 2013 #2 Author

      Optimierte Apps? Was willst Du da optimieren? 64Bit Programme laufen nicht schneller als 32Bit.
      Solange das Gerät weniger als 4GB Hauptspeicher hat, bringt 64Bit gar nix.
      Im Gegenteil, die Apps werden grösser und zur Zeit verlangsamen 32Bit Programme das iPhone, weil 32Bit Bibliotheken und 64Bit Bibliotheken
      geladen werden müssen.

      Antworten

      • DennisVitt

        3. Oktober 2013 #3 Author

        Genau, welchen Sinn hat derzeit den 64 Bit CPU bei Apple? Genau keinen ;) Das möchte Qualcomm damit sagen..

        Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.