Apple Care+ startet bald auch in Deutschland Apple Care+ startet bald auch in Deutschland
Apples Gewährleistungen bzw Garantien sind in Deutschland ja nicht die besten, jedoch möchte man mit Apple Care+ die Welt besser machen. Schon bald soll... Apple Care+ startet bald auch in Deutschland

Apples Gewährleistungen bzw Garantien sind in Deutschland ja nicht die besten, jedoch möchte man mit Apple Care+ die Welt besser machen. Schon bald soll es auch in Deutschland an den Start gehen.

Um das richtig zu verstehen möchte ich kurz darauf eingehen, was der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung ist. Also in Deutschland ist die Gewährleistung das, was der Gesetzgeber vorgibt. Also wir in Deutschland haben wir 2 Jahre Gewährleistung, in denen der Hersteller in der Schuld steht, den Fehler zu beheben (der Einfachheitshalber lasse ich jetzt mal Verschleißteile wie Akkus und Zubehörartikel aus). Wenn das Gerät in diesem Zeitraum von selbst kaputt geht, muss der Hersteller nachbessern. Anders ist es bei der Garantie, diese ist nämlich freiwillig und geht über die Herstellerangaben hinaus.  KIA gibt zum Beispiel 7 Jahre Herstellergarantie – also 5 Jahre auf Kulanz (7 Jahre – 2 Jahre „muss“ = 5 Jahre freiwillig). Denn auf Autos besteht laut deutschem Recht nur 2 Jahre Gewährleistung. Soviel dazu.

Bei Apple ist es üblich, dass sie nur ein Jahr Garantie geben und das zweite Jahr quasi dazu „erzwungen“ werden muss. Allerdings gilt dies nicht auf den Akku, Zubehör oder auf die Software (in diesem Falle iOS). Hier hat der Kunde in den meisten Fällen Pech. Und um jetzt die Kurve zum Apple Care+ Programm zu bekommen, bietet Apple jetzt eine freiwillige Leistung (eine Art Zusatzversicherung) an, welche die Geräte auf Kulanz zum Fixpreis umtauscht.

Apple Care+ deckt so ziemlich alle Beschädigungen ab, die „versehentlich“ passiert sind, für einmalig 100 Euro (bis zu 30 Tage nach Kauf möglich) ab. Das Zubehör wie Akku, Kopfhörer, USB-Kabel und Netzkabel sind hier mit eingeschlossen.  Sobald der Kunden einen versehentlichen Unfall, Sturz oder Beschädigung eines Bauteiles hatte, kann er das Gerät bis zu 2 Mal in 2 Jahren für 49 Euro umtauschen.

Ich denke, das mit einem Start des iPhone 5S, auch die Webseite von Apple entsprechend angepasst wird und auch die Shops Frage und Antwort stehen können. Soweit Fragen dazu?

Quelle:  9to5Mac

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.