HTC Design Studio war vor dem MotoMaker da, wurde aber nie online gestellt HTC Design Studio war vor dem MotoMaker da, wurde aber nie online gestellt
Das Motorola Moto X ist ein Smartphone, das man nach seinen Belieben zusammen stellen lassen kann. Doch Mototola ist nicht alleine, auch HTC hatte... HTC Design Studio war vor dem MotoMaker da, wurde aber nie online gestellt

Das Motorola Moto X ist ein Smartphone, das man nach seinen Belieben zusammen stellen lassen kann. Doch Mototola ist nicht alleine, auch HTC hatte die Gedanken zu dieser Individualisierung.

Vor wenigen Wochen brachte Motorola mit dem Moto X ein Smartphone auf den Markt, das man in seiner Optik seinen nach Belieben anpassen kann. Über den sogenannten MotoMaker kann man so seine einzelnen Komponenten zusammen stellen, um so jedes Gerät individuell zu machen – direkte bequem online von zuhause aus. Also eigentlich genau das, wie man es in der Auto Branche kennt. Jetzt meldet sich auch HTC zu Wort, das man diese Idee auch schon hatte und schon seit längeren daran feilt. Doch aus Geldgründen stellte man es nie online. Das HTC Design Studio war Anfangs nur fürs Windows Phone 8XT für den Netzbetreiber Sprint gedacht. Ich denke es hätte HTC ziemlich geholfen, sich wieder ins Reine zu bringen. Wenn jetzt aber Motorola die Kosten für das Projekt reinholt und sogar noch Gewinn macht, wird man sich bei HTC „grün“ Ärgern. Schade..

htc-design-studio-konzept

Quelle: The Verge

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.