MediaTek stellt ersten “echten” Octa-Core Prozessor vor (8 Kerne gleichzeitig nutzbar) MediaTek stellt ersten “echten” Octa-Core Prozessor vor (8 Kerne gleichzeitig nutzbar)
Die Prozessorschmiede MediaTek ist für vielen relativ unbekannt, doch heute haben sie den ersten echten 8-Kernigen Octa-Core auf ARM-Basis vorgestellt. Schon seit 1997 bauen... MediaTek stellt ersten “echten” Octa-Core Prozessor vor (8 Kerne gleichzeitig nutzbar)

Die Prozessorschmiede MediaTek ist für vielen relativ unbekannt, doch heute haben sie den ersten echten 8-Kernigen Octa-Core auf ARM-Basis vorgestellt.

Schon seit 1997 bauen die Taiwaner die ersten Prozessoren, doch in Europa wurde der Krieg der Hersteller wohl ohne den Taiwaner geführt, den hier setzt man bei fast allen bekannten Marken auf Qualcomm. Doch schlecht die MediaTek´ler Prozessoren auf keinen Fall. So schaffen sie es jetzt als erster Hersteller einen echten “echte” Quad-Core Prozessor vorzustellen, bei dem alle 8 Kerne gleichzeitig genutzt werden können.

mediatek-introduces-the-first-true-octa-core-processor-2

In den Schaubildern geht man auch den direkten Konkurrenten Samsung Exynos 5410 octa ein, der wohl nur 2x 4 Kernen unterwegs ist ( ier Kernen auf ARM Cortex A7 Basis, vier Kernen auf ARM Cortex A15 Basis). Bei neuen MediaTek Octa Core sollen hingegen alle 8 Kerne für Leistung sorgen, das soll sowohl den Akku schonen, als auch in Benchmarks eine gewaltige Leistung aufs Papier zaubern. Die jeweils mit 2 GHz Taktfrequenz laufenden Kernen erreichen ca 30.000 Punkten im Antutu-Benchmark was schon ein guter Wert ist.

mediatek-introduces-the-first-true-octa-core-processor-4

mediatek-introduces-the-first-true-octa-core-processor-1

Ab November soll der Prozessor dann als „Echter Octa-Core“ beworben werden und in Geräte verbaut sein. Was denkt ihr? Braucht ein Smartphone wirklich soviel Leistung?

Quelle: Mediatek via engadget

Ich halte euch selbstverständlich auf allen Kanälen (Google PlusFacebookTwitter , Feed, oder auch über Google Currents) auf dem Laufenden.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.