Huawei Ascend P6 – Ausgepackt, Testbericht und Meinung Huawei Ascend P6 – Ausgepackt, Testbericht und Meinung
Endlich hatte ich mal ein paar Stunden Zeit gefunden, um mich mit den neuen Huawei Ascend P6 mal auseinander zusetzen. Lange habe ich euch... Huawei Ascend P6 – Ausgepackt, Testbericht und Meinung

Endlich hatte ich mal ein paar Stunden Zeit gefunden, um mich mit den neuen Huawei Ascend P6 mal auseinander zusetzen. Lange habe ich euch warten lassen, doch nun ist er das. Mein Testbericht zum neuen Huawei Ascend P6.

Seit etwas mehr als einer Woche ist es nun schon bei mir im Einsatz, das Huawei P6, das sich neben meinem HTC One nicht nur optisch schön die Hose einfügt, sondern nebenbei auch noch sehr gut anfühlt. Doch kommen wir erstmal zu den technischen Daten und den Lieferumfang.

huawei-ascend-p1-testbericht

Technische Daten

  • Betriebssystem: Android™ 4.2 Jelly Bean + Emotion UI 1.6
  • Prozessor: 1,5 GHz Quad-Core Hi-SiliconK3V2
  • GPU: 16 Core on board
  • Maße & Gewicht: 132,6 x 65,5 x 6,18 mm bei gerade mal 120 g
  • Display: 4,7 Zoll HD (1280 x 720 Pixel) IPS+ LCD mit Corning® Gorilla® Glass
  • Speicher: 2 GB RAM, 8 GB ROM (ca. 4,7 GB verfügbar) erweiterbar per MicroSD
  • WL802.11 b/g/n (2,4 GHz), Bluetooth 3.0
  • Kamera: 8 Megapixel mit Autofokus, Frontkamera: 5 Megapixel HD
  • Akku: Li-Polymer 2000 mAh

Empfohlener Kauflink: Hier gehts zu Amazon

Lieferumfang

  • USB-Daten- und Ladekabel
  • Netzteil
  • Anleitungen (braucht die eigentlich wer?)
  • Headset
  • Silikon-Cover für die Rückseite (supi)

huawei-ascend-p1-testbericht-10

Verarbeitung

Gerade weil Huawei das P6 als dünnstes Smartphone angekündigt hat, wurden alle Augen auf das Gerät und auf die entsprechenden Materialien gerichtet. Doch es enttäuscht nicht. Gerade weil es dünn ist – 6,18 mm – fühlt sich das Aluminium auf der Rückseite und am Rand noch hochwertiger an, als es aussieht. Gebürstetes Aluminium, lecker. Auf der rechten Seite wurde in den Alurahmen der Power-Button, der Vol+ und Vol–Button eingelassen. Darunter haben wir den micro-Sim und der micro-SD-Kartenslot. Zur linken haben wir nur den 3,5mm Klinkenstecker und sonst nüscht. Der micro-USB Slot wurde auf die Oberseite gelegt, was ich etwas irritierend finde. Doch es wirkt alles sehr edel und hochwertig verarbeitet.

huawei-ascend-p1-testbericht-1

Hardware

Im inneren des Huawei Ascend P6 werkelt ein 1,5 Ghz Quad-Core CPU von Hi-Silicon, der auf den Namen K3V2E hört und auch wirklich sehr flott und stromsparend ist. Diesem stehen 2 GB Ram und 8 GB internen Speicher zur Verfügung, wovon 4,8 GB nutzbar sind.

Nutzen kann das Ascend P6 auch den Standard IEEE 802.11 b/g/n, der neue ac wird leider nicht unterstützt. Leider hat man hier auch den LTE-Support außenvor gelassen. Die Kamera halte ich für gut, kommt aber keinesfalls an die Kamera vom HTC One ran, das schon seit 6 Monaten an meiner Seite arbeitet. Aber dennoch ist es ein wahres Meisterstück Technik auf einem sehr dünnen Raum.

huawei-ascend-p1-testbericht-9

Software

Das Herzstück hier auch hier Eindeutig Android 4.2.2 das von Huawei mit der so genannten EmotionUI Version 1.6 aufgebohrt wurde. An vielen Ecken kann man zwar noch Android durchscheinen sehen, jedoch überwiegt die an CustomROM MIUI angelehnte Oberfläche doch sehr stark. Oberflächen sind wie immer Geschmackssache, meine ist es nicht wirklich.

Was einem Android-Nutzer gleich auffällt, ist der fehlende Appdrawler. Dieses Loch hatte mich anfangs etwas dumm aus der Wäsche sehen lassen, aber nach ein bisschen Zeit gings dann doch. Alles wurde in schöne Ordner verpackt – muss man erstmal drauf kommen.

Schön ist zudem die Backup-Lösung und die neue Profil-Lösung, die ich so intensiv noch auf keinen Gerät gesehen habe. Ansich wurden hier die Menüs sehr hübsch ausgebaut, die man sehr toll anpassen kann. Hier kann Huawei beim Ascend P6 wirklich punkten. Ansonsten läuft alles wirklich flott, schön, wie es bei einem Smartphone um die 400 Euro sein muss.

huawei-ascend-p1-testbericht-4

Kamera

Zur Kamera kann nicht wirklich viel sagen, das ich von solchen Tests relativ wenig halte und dazu auch kein passendes Wetter hatte (jaja, der Sommer 2013 – nur Regen am Testtag), aber dennoch macht es erstaunlich gute Fotos. Auch die HDR-Funktion kann sich wirklich sehen lassen.

Akku

Der mit 2.000 mah verbaute Akku ist zwar nicht wirklich groß, kann aber trotzdem ein guten Tag halten. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, das es kein FullHD-Display befeuern muss, sondern nur 720p. Ich bin aber erstaunt, wie man so einen großen Akku, in ein so wirklich sehr dünnes Gerät quetschen kann.

huawei-ascend-p1-testbericht-11

Sonstiges

Ich musste das beigelegte Silikon-Case wirklich 2 mal ansehen, den Huawei ist der aktuell einzige Hersteller, der ein Case in den normalen Karton packt. Eine wirklich tolle Geste.

Fazit

Ein wahrlich tolles Stück Technik hat Huawei mit dem Ascend P6 auf den Markt geworfen. Technisch auf den relativ neuesten Stand, wenn man mal auf das Display verzichtet. Aber jetzt mal ehrlich. Es sieht einfach toll aus und ist für gerade mal 399 Euro eine echte Kaufempfehlung wert. Ich empfehle es wirklich jedem, der aktuell ein Smartphone sucht. Wenn ich nicht schon das HTC One daheim hätte, würde ich es mir wirklich kaufen. Also ab zu Amazon und kaufen.

Huawei Ascend P6 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel, 8GB Speicher, Android 4.2) schwarz

Price: EUR 189,90

3.9 von 5 Sternen (508 customer reviews)

2 used & new available from EUR 82,99

PS: Dieser Test spiegelt meine Persönliche Meinung wieder und wurde nicht beeinflusst. Zwar musste ich das Gerät wieder zurück geben, jedoch wurde es mir von meinem Arbeitgeber (ja ich arbeite noch als Vollzeit woanderst) für diesen Testbericht überlassen. Danke David! 

Ich halte euch selbstverständlich auf allen Kanälen (Google PlusFacebookTwitter , Feed, oder auch über Google Currents) auf dem Laufenden.

  • cosmo

    14. August 2013 #7 Author

    Ich war ja zuerst sehr skeptisch als herauskam wieviel das Smartphone kosten solle aber ich muss zugeben das es bei den meisten Tests gut abgeschnitten hat (link). Ich muss mein altes (und teilweise beschädigtes) iPhone bald mal gegen ein neues Telefon eintauschen. Da ich eh nur gutes von Android höre und das Ascend P6 so schön günstitg ist, werde ich mich wohl dafür entscheiden.

    Antworten

    • DennisVitt

      14. August 2013 #8 Author

      Ist wirklich nen Geheim-Tipp. Bin immer noch Glücklich mit.. Kann sich sehen lassen ja ;)

      Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.