Watchever angetestet – Meine Erfahrung mit dem neuen Streaming-Dienst Watchever angetestet – Meine Erfahrung mit dem neuen Streaming-Dienst
Da ich derzeit einfach keine Lust mehr auf Fernseher habe und auch derzeit oft in Kino gehe (auf Dauer etwas teuer), hab ich mir... Watchever angetestet – Meine Erfahrung mit dem neuen Streaming-Dienst

Da ich derzeit einfach keine Lust mehr auf Fernseher habe und auch derzeit oft in Kino gehe (auf Dauer etwas teuer), hab ich mir mal ein paar Gedanken zum neuen Filme und Serien-Stern Watchever gemacht und ihn kurzer Hand mal angetestet und meine Erfahrung nieder geschrieben.

Als erstes Mal ein paar Worte vorneweg: Watchever ist ein neuer Video-On-Demand (Vod) Streaming-Dienst, welcher seit Januar 2013 versucht den Serienjunkies und Cineasten den Abend oder auch die Pausen zu versüßen. Und ich kann nur sagen. Jap, das tut er.

watchever-erfahrung

Wie ist das Serien und Filme Angebot?

Als Charlie Sheen mit seiner neuen Serie Anger Managment um die Ecke kam, war die Versuchung groß den Dienst zu nutzen, jedoch war es für mich eine Hürde meine Bankdaten zu hinterlegen. Doch als ich meinen Mut zusammen genommen habe und es doch getan habe, überkam es mich. „30 Tage kostenlos testen“ waren einfach der Reiz es mal auszuprobieren und wenn nicht kündigen.

Die ersten Nächte klickte ich mich durch sämtliche Serien, die ich mir davor einfach irgendwo im Netz zusammen suchte, doch hier bekam ich alles geballt auf einen Blick. Meine Lieblingserie Two and a half Men komplett von Staffel 1-5 (leider fehlen hier 6, 7 und 8) meine Lieblingsfilme „Fast and Furious“ immer und überall dabei zu haben, und dabei noch offline auf dem Weg zur Arbeit gucken hat schon was. Unten gleich mal ein Screenshot aus 2 Fast 2 Furious vom Nexus 7.

Screenshot_2013-05-30-23-05-16

Hierbei wird man anfangs gefragt welche Serien oder Filme man gerne ansehen möchte und kann dies auch per grobe Vorauswahl festlegen. Hierbei haben die Filme immer eine gewisse Laufzeit, in denen man die Filme ansehen kann. Keine Sorge, die Laufzeit ist so lange, das ihr ohne Probleme die Filme auch Monate später immer und immer wieder ansehen könnt. Wie lange genau ein Film „läuft“ ist derzeit noch nicht bekannt.

 watchever-erfahrung-1

Mobil oder nur am Schreibtisch?

Das ist für mich ein wichtiges Thema, da ich viel unterwegs bin möchte ich auch gerne mal meine Filme ähnlich wie bei Spotify vorladen (cachen) und dann im offline Modus ansehen. Genau das kann auf den mobilen Geräten getan werde. Nicht nur auf vielen neuen Smart TVs, Smartphone oder Tablets wie zb das iPhone, iPad (mini), Apple TVs, Android Tablets oder Spielekonsolen wie der Playstation 3, sondern auch auf dem Rechner läuft das Angebot problemlos und ruckelfrei. Klar kann es mal passieren, das zu Spitzenzeiten wie Abends zur Primetime, die Vorlade-Funktion nicht die schnellste ist, aber zum Ansehen reicht es trotzdem aus. Huch? Smartphones vergessen? Nope.

Screenshot_2013-05-30-23-04-05

watchever-erfahrung-3

Negatives?

Leider ist es bei Watchever derzeit so, das Android Smartphones zwar den Dienst nutzen können, aber leider nicht das Streaming unterstützen, zumindest Anfang Juni, als ich diese Zeile abgetippt habt. Leider kam es am Rechner zweimal dazu, das Silverlight (jap das Programm von Mircosoft braucht ihr zum laufen lassen) mein Rechner in die Knie zwang. Ich muss dazu sagen, ich hab hier nen Gaming-Rechner mit Intel i7 und ordentlich Bums stehen, daran liegts nicht. Das kommt zum Glück aber nur ganz selten vor. Auch kam es am letzten Feiertag zu etwas längeren Bufferings-Wartezeiten (Ladezeiten) die das Kindchen aber gerade so laufen ließen. Besonders an Sonntagen kann die Anfangs-Ladezeit immer etwas länger sein, aber ich rede hier von Sekunden. :-)

Screenshot_2013-05-30-23-03-56

Postives?

Die Auswahl ist wirklich grandios, und das für 8,99 Euro im Monat. Man hat Anfangs aber 30 Tage Zeit um den Dienst mal auf Herz und Nieren zu testen. Also kauft bzw mietet niemand die Katze im Sack. Dazu die schnelle und einfache Auswahl der Lieblingsserien oder Filme, die auf Knopfdruck erreichbar und auf offline speicherbar und überall mit hinnehmbar sind. Man kann über die Homepage auch ganz easy erstmal vorab sehen, welche Filme den überhaupt zur Auswahl stehen sich dann nach der Registrierung alles in aller Ruhe ansehen.

Screenshot_2013-05-30-23-04-13

Screenshot_2013-05-30-23-15-05

Meinung!

Ich bin wirklich von dem Dienst angetan bin eigentlich eher der Geizhals was solche (neue) Dienste angeht, jedoch bin ich wirklich überrascht was alles angesehen werden kann, wenn ein schnelles WLAN (ab 3MBits aufwärts) da ist. Seht die DSL-Geschwindigkeit als Maß, da ihr Filme vorcachen müsst und dafür genug schnelles Netz braucht. Und lasst es mit einem UMTS-Stick, das lohnt sich nicht. Ich hatte den Dienst anfangs bei einem Kollegen betrachtet und irgendwann wurde ich selber in den Bann gezogen und sehe mir fast jeden Abend, sofern Zeit und Lust, einen neuen Film oder einen weiteren Teil meiner Lieblingsserien an. Zwar finden sich überwiegend ältere Filme im Portfolio, aber da sind noch ein paar Schinken dabei, die ich noch nicht kenne.

Ach und übrigens für alle Drosselkom-Freunde: Eine Stunde Watchever gucken mit SD-Qualität verballert ca 1 GB, eine Stunde mit HD ca 2 GB. Nur mal so als Richtwert!

watchever-erfahrung-2

Probiert den Dienst Watchever doch mal aus. Ihr hab ja 30 Tage zum testen – ohne Verpflichtung! Es ist die 8,99 Euro im Monat wirklich wert! Ich kann es euch nur empfehlen!

Ich halte euch selbstverständlich auf allen Kanälen (Google PlusFacebookTwitter , Feed, oder auch über Google Currents) auf dem Laufenden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.