Trackbacks in WordPress trotz Disqus darstellen – So einfach gehts (Anleitung) Trackbacks in WordPress trotz Disqus darstellen – So einfach gehts (Anleitung)
Viele von euch haben wie ich Disqus im Einsatz, jedoch werden ab der neuen 2012er-Version keine Trackbacks mehr auf der jeweiligen Unterseite ausgegeben. Mit... Trackbacks in WordPress trotz Disqus darstellen – So einfach gehts (Anleitung)

Viele von euch haben wie ich Disqus im Einsatz, jedoch werden ab der neuen 2012er-Version keine Trackbacks mehr auf der jeweiligen Unterseite ausgegeben. Mit ein paar einfachen Handgriffen kann man sie dann doch anzeigen lassen.

Klar Disqus hat eigentlich fast nur Vorteile, jedoch beim Trackback bzw Pingback haben die Entwickler eine ganze Weile was ganz wichtiges vergessen: Genau diesen auf der Webseite für den Leser darstellen. Wenn man nämlich im Quelltext der Webseite kramt, wird er nämlich ganz korrekt angezeigt.

Wie man ihn anzeigt? Ganz einfach. 3 Schritte sind dafür notwendig:

Schritt 1

Öffnet die single.php und sucht  darin folgende Codezeile:

<?php comments_template(); ?>

Schritt 2

Fügt dann folgende Codezeile darüber, darunter oder dort ein, wo die fehlenden Pingbacks/Trackbacks ausgegeben werden sollen. Bei komplizierteren Themes müsst ihr zudem noch eine eine korrekte <div> Verschachtelung achten. Dann sollte es funktionieren.

<?php DisplayPingTrackbacks(); ?>

Schritt 3

Nun habt ihr die Platzierung vorgenommen, bislang bringt das aber noch nichts. Also huschen wir mal schnell in die functions.php und fügen zwischen 2 Codezeilen, oder am besten in einem getrennten Bereich den Code ein, den ich hier aufgeschrieben habe. Damit sollten dann trotz installierten Disqus Commentsystem auch Trackbacks bzw Pingbacks ausgegeben werden.

Das war´s schon. Viel Spaß.

Einstieg in WordPress 3.5: Der schnelle & einfache Einstieg

Price: EUR 9,99

(0 customer reviews)

6 used & new available from EUR 3,38

Quelle: mindcursed  // Danke an den Christopher für den Tipp

Ich halte euch selbstverständlich auf allen Kanälen (Google PlusFacebookTwitter , Feed, oder auch über Google Currents) auf dem Laufenden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.