ownCloud, Digg und Feedly bauen Google Reader nach – Wer macht das Rennen? ownCloud, Digg und Feedly bauen Google Reader nach – Wer macht das Rennen?
Erst die Tage, als Google verkündetet, den Google Reader zu schließen tobte die Menge. Noch immer suche nicht nur ich eine gute Alternative um... ownCloud, Digg und Feedly bauen Google Reader nach – Wer macht das Rennen?

Erst die Tage, als Google verkündetet, den Google Reader zu schließen tobte die Menge. Noch immer suche nicht nur ich eine gute Alternative um meine 150+ Feeds ordentlich verwalten zu können und auch unterwegs bequem zu lesen. 3 Alternativen habe ich mir mal angesehen.

Jetzt stellt sich für mich die Frage, welcher Dienst sich am schnellsten aufbauen und etablieren kann. Den Millionen Blogger, Journalisten und welche die sich dafür halten, brauchen so ein Dingens da. Klar jedes Programm hat seine Vorteile und Nachteile, doch welcher macht das Rennen? Sehen wir uns diese 3 mal im Schnelldurchlauf an.

 

owncloud-logo-150x74

 

Die neue Version 5 von owncloud bringt nicht nur ein modernes Design mit sich, sondern kann auch zahlreiche Neuerungen vorweisen. ownCloud ist wie der Name schon sagt, eine eigene Cloud auf dem eigenen Server, Webhosting, vServer und co. (Meine Seiten laufen bei All-inkl.com (Partnerlink), super Support und auch bei den günstigen Paketen ordentlich Dampf – auch unter Last! ). Doch nun wieder zurück. Eine neue Papierkorbfunktion und eine Foto-Galerie machen den eigenen Server zur Dropbox-Konkurrenz.
Seit knapp 6 Monaten bauen die Jungs an der Alpha-Version einer News Reader App für ownCloud. In ca 3 Monaten soll das Projekt in die stabile Version gehen. Perfektes Timing würde ich sagen. Entsprechende Apps für die Smartphone stehen derzeit schon bereit. Wird sicherlich ein interessanter Dienst werden, nur werden nicht alle den Dienst nutzen können.

feedlyLogo

Feedly ist einer der Namen, die sich direkt nach der Bekanntgabe der Reader-Aufgabe seitens Google gemeldet haben und verkündeten das die eine geklonte API des Reader entwickeln. Feedly greift zwar noch aktuell auf die Google API zu, soll aber nahtlos auf die eigene umstellen. Derzeit funktioniert der Sync mit Google noch sehr gut. Auch für manche Blogger wie mich wird Feedly hier denke ich, die erste Wahl sein. Derzeit sieht der Dienst noch etwas wild und durcheinander aus, aber es kann sich ja noch einiges tun. Der neue Dienst soll auf dem Namen „Normandy“ hören und in ca 2 Monaten fertig sein.

digg-logo

Eine alte Größe im Bereich der Social Bookmarks ist Digg und hat sich in letzter Zeit nicht wirklich blicken lassen. Doch nun will man auch hier den Google Reader nachbauen. Bereits zum Sommer hin möchte man einen neuen Feedreader vorstellen, der auf dem neusten Stand sein soll. So sollen hier auch soziale Dienste wie Reddit, Facebook und Twitter implementiert werden. Die Entwickler haben einen entsprechenden Klon der API in nur 6 Stunden bauen können, läuft aber aktuell noch nicht ganz rund. Wir haben ja noch etwas mehr als 100 Tage Zeit…Kehrt der ehemalige wieder auf seinen Thron zurück?

Jetzt meine Frage an euch: Was denkt ihr, welcher der 3 oben genannten Dienste macht das Rennen, oder gibt es vielleicht noch weitere Dienste die die Gunst der Stunde nutzen wollen und noch etablieren wollen? Rein damit in die Kommentare.

Wir halten euch selbstverständlich auf allen Kanälen (Google Plus, Facebook, Twitter , Feed,und jetzt ganz neu auch über Google Currants) auf dem Laufenden.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.