Google Reader wird zum 1. Juli geschlossen – Was passiert danach? (Petition gestartet!) Google Reader wird zum 1. Juli geschlossen – Was passiert danach? (Petition gestartet!)
Als ich die News las, dachte ich an einen blöden Joke, doch leider ist es dir pure Wahrheit. Google schaltet den bekannten und sehr... Google Reader wird zum 1. Juli geschlossen – Was passiert danach? (Petition gestartet!)

Als ich die News las, dachte ich an einen blöden Joke, doch leider ist es dir pure Wahrheit. Google schaltet den bekannten und sehr beliebten Dienst Google Reader noch diesen Sommer ab. Gescheite Alternative? Pustekuchen! Und jetzt? Ist es jetzt das Ende des RSS-Feeds?

Der Google Reader war DER Feed-Reader schlecht hin. Einfach Seite eintragen und seinen Feed immer auf die schnelle aktuelle Artikel eines Bloggers lesen. Doch das wird jetzt -leider- der Vergangenheit angehören.

UPDATE: Nun läuft schon eine Petition. Macht bitte alle mit. Wir brauchen den Google Reader.. Jeden Tag .. !

google-reader-wird-eingestellt

Google hat über den hauseigenen Blog gerade bekannt gegeben, das die bisherige Liste der „sterbenden Dienste“ nochmal ein paar hinzufügen. Hier mal alle Dienste die jetzt auf Abschussliste stehen (verkürzt):

  • Apps Script will be deprecating the GUI Builder and five UiApp widgets in order to focus efforts on Html Service.  The GUI Builder will continue to be available until September 16, 2013. 
  • CalDAV API will become available for whitelisted developers, and will be shut down for other developers on September 16, 2013.
  • Google Building Maker helped people to make three-dimensional building models for Google Earth and Maps. It will be retired on June 1, but users are still able to access and export their models from the 3D Warehouse.
  • Google Cloud Connect is a plug-in to help people work in the cloud by automatically saving Microsoft Office files from Windows PCs in Google Drive.Existing users will no longer be able to use Cloud Connect as of April 30.
  • We launched Google Reader in 2005 in an effort to make it easy for people to discover and keep tabs on their favorite websites. While the product has a loyal following, over the years usage has declined. So, on July 1, 2013, we will retire Google Reader. Users and developers interested in RSS alternatives can export their data, including their subscriptions, with Google Takeout over the course of the next four months.
  • Beginning next week, we’re ending support for the Google Voice App for Blackberry.
  • We’re deprecating our Search API for Shopping, which has enabled developers to create shopping apps based on Google’s Product Search data. We’ll shut the API down completely on September 16, 2013.
  • Beginning today we’ll no longer sell or provide updates for Snapseed Desktop for Macintosh and Windows

Zu Deutsch: Wir haben Google Reader im Jahr 2005 gestartet, um Menschen auf ihren Lieblingsseiten zu halten bzw neue zu entdecken. Während anfangs eine treue Anhängerschaft bestand, ist diese im Laufe der Jahre abgesunken. Am  1. Juli 2013 werden wir den Google Reader in Ruhestand schicken.  Anwender und Entwickler haben die Möglichkeit ihre Daten einschließlich ihres Abonnements im Laufe der nächsten 4 Monate über Google Takeout zu exportieren.

Wenn ich es richtig im Kopf habe, gibt es derzeit unzählige Reader, wie den gReader der jetzt erst ein tolles Holo-Update bekommen, die auf die API von Google setzen. Diese würden alle den Bach runter gehen, wenn Google den Dienst und die damit verbundene API einstellt. Ich finde die Einstellung des Dienstes pures Gift für die Anhänger, Blogger und welche die sich für den (Tech-)Bereich interessieren. Mich kotzt es jetzt schon an, das ich in den kommenden Monate zwanghaft nach einem neuen Dienst suchen muss. Somit ware auch der Google Feedburner quasi nutzlos. Schade.

Wenn jemand einen guten Dienst hat, der nicht auf Google aufbaut, bitte (auch im Namen meiner Leser) herdamit.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.