Google stellt den Support für Microsofts Exchange ActiveSync Protokoll ein – iPhones und Windows Phones ohne Push! Google stellt den Support für Microsofts Exchange ActiveSync Protokoll ein – iPhones und Windows Phones ohne Push!
Google hat gestern mitgeteilt, das verschiedenen nicht erfolgreiche Dienste abgeschalten werden. Unter anderen auch das Microsofts Exchange ActiveSync Protokoll zum 30. Januar 2013 ein,... Google stellt den Support für Microsofts Exchange ActiveSync Protokoll ein – iPhones und Windows Phones ohne Push!

Google hat gestern mitgeteilt, das verschiedenen nicht erfolgreiche Dienste abgeschalten werden. Unter anderen auch das Microsofts Exchange ActiveSync Protokoll zum 30. Januar 2013 ein, welches die iPhones und Windows Phones zum Push-Nachrichten empfangen benutzt haben. Damit sich Google nicht selbst ins eigene Bein schießt, bleiben Bestandskonten davon unberührt.

Exchange ActiveSync Protokoll – was ist das?

Das Exchange ActiveSync Protokoll baut eine Verbindung zu Gmail Account auf und pusht  Email, Kalender und Kontakte automatisch auf die jeweiligen Geräte.  Während man beim iPhone auf einer Gmail App Emails abrufen kann, werden Kalender und die Kontakte über die Standards “CalDAV” und “CardDAV” abgerufen. Microsoft hat sich bisher noch nicht dafür entschieden, diese Standards anzubieten und deshalb soll es am dem 31. Januar 2013 für Neukunden nicht mehr möglich sein, diese Schnittstelle zu nutzen.

Microsoft möchte sowas nicht auf sich sitzen lassen und möchte das Problem schnellsten lösen. Danach könnt ihr nur noch eine IMAP-Verbindung zu Gmail aufbauen, welche die Synchronisierung allerdings bestenfalls alle 15 Minuten startet. Also „nur“ alle 15 Minuten können Emails empfangen werden, wenn ihr ab dem Februar die Verbindung aufbauen wollt.

Nutzt ihr Google Mail oder seit ihr auf Outlook umgestiegen?

WD Elements Desktop externe Festplatte 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), USB 2.0)

Price: ---

4.2 von 5 Sternen (2229 customer reviews)

0 used & new available from

Quelle: wparea

 

Wie Google gestern bekannt gab, steht beim Suchmaschinenriesen ein großer “Winterputz” an, der allerdings auch die Nutzer eines Windows Phones betreffen wird: Ab dem 30. Januar 2013 wird der Support für Microsofts Exchange ActiveSync Protokoll eingestellt. Zwar werden sowohl Business Accounts, als auch Geräte, auf denen bereits eine Google-Synchronisierung für Email, den Kalender und die Kontakte eingestellt ist, hiervon nicht betroffen sein, jedoch werden neue Geräte zukünftig nicht mehr in der Lage sein, das Exchange ActiveSync Protokoll mit Gmail zu nutzen.Im Klartext bedeutet dies: Windows Phone Nutzer haben bei der Einrichtung eines Google-Kontos bislang zwei Möglichkeiten zur Synchronisierung. Diese sind:Nur Email – Hierbei wird eine IMAP-Verbindung zu Gmail aufgebaut, die eine Synchronisierung allerdings bestenfalls alle 15 Minuten zulässt, da kein Push unterstützt wird.
Email, Kontakte und Kalender – Hierbei wird eine Verbindung zu Gmail durch Exchange ActiveSync hergestellt, die auch Push für Email, Kalender und Kontakte erlaubt.
Die letztgenannte Möglichkeit wird also zum 30. Januar 2013 für neue Geräte wegfallen, weswegen sich Microsoft nun schnellstens eine alternative Möglichkeit zur Synchronisierung suchen muss. Auf Apples Betriebssystem iOS hat man z.B. Zugriff auf das Google-Emailkonto über IMAP und der dazugehörigen Gmail App, während die Synchronisierung für den Kalender und die Kontakte über die Standards “CalDAV” und “CardDAV” laufen, welche sowohl von Apple, als auch von Google nativ unterstützt werden. Microsoft hat sich bislang dazu entschieden, diese beiden Standards nicht anzubieten und auch Google stellt keine eigene Gmail App für Windows Phone 8 zur Verfügung.Man kann nun darüber spekulieren, ob dies nur ein weiterer Schlag in den jüngsten Attacken zwischen Microsoft und Google ist, da iPhone-Nutzer hiervon nicht betroffen sein werden, jedoch wird Microsoft hier nun handeln und nachbessern müssen, um die Nutzer eines Google-Kontos nicht von Anfang an zu verschrecken. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wie Microsoft dieses Problem nun lösen möchte oder ob Google eine Lösung anbieten wird.Was haltet ihr von Googles Entscheidung, den von Microsoft genutzten Standard zukünftig nicht mehr zu unterstützen? Hofft ihr, dass Microsoft hier schnell reagieren wird, oder sollten sie Google-Konten einfach links liegen lassen und den Wechsel auf Outlook empfehlen?

Google hat gestern bekannt gegeben, dass Dienste abgeschaltet werden, die kein großes Publikum (mehr) haben und somit nicht mehr notwendig aktiv sein müssen.
azu gehört der von vielen iPhone-Besitzern genutzte Google Sync. Dieser ermöglichte die Synchronisation von Kalender, Kontakten und Mail über das Microsoft Exchange ActiveSync® Protokoll. Ab dem 30.1.2013 muss auf die offenen Protokolle CalDAV, CardDAV und für Mail auf die IMAP-Funktion von Gmail zurückgegriffen werden. Der große Nachteil von IMAP auf dem iPhone ist allerdings, dass Mails dann nicht mehr gepusht werden.Nutzer, die den Weg über das Exchange Protokoll bereits gehen, werden dies auch wohl noch weiter können. Ab dem 30.1.2013 kann dies aber nicht mehr neu aufgesetzt werden.Außerdem werden noch weitere Funktionen des Kalenders gestrichen, weitere veraltete Protokolle für Synchronisationen, eine API für die Meldung von Bugs für Projekte von Google Code, und den Dienst Punchd.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.