Nexus 4 und Nexus 10 in ersten umfangreichen Tests (Reviews) Nexus 4 und Nexus 10 in ersten umfangreichen Tests (Reviews)
Es hat ein paar Tage gedauert, doch sind sie da – die ersten ausführlichen Tests der neuen Nexus 4 und Nexus 10 Modelle. Ich... Nexus 4 und Nexus 10 in ersten umfangreichen Tests (Reviews)

Es hat ein paar Tage gedauert, doch sind sie da – die ersten ausführlichen Tests der neuen Nexus 4 und Nexus 10 Modelle. Ich hab hier mal der einfachheitshalber welche von The Verge eingebunden, alternativ gibts noch jede Menge im Netz. The Verge wird in diesen Tagen 1, Happy Birthday!

 

Mit dem Nexus 4 bringt Google ein richtig geniales Smartphones zu einem tollen Preis von 299 Euro auf den Markt, das viele zum Umsteigen bewegen wird. Die Jungs von The Verge kritisieren das eher weiche Glas auf der Rückseite, doch das waren sie schon die Nachteile. Das Nexus 4 überzeugt durch schnelle Leistung, gute Handhabung (Handling), und durch hochwertige Materialien. Besonders die Kamera soll weitaus bessere Bilder machen, als beim Vorgänger Galaxy Nexus – was auch nicht sondernlich schwer ist. Beim Akkuverbrauch kann man deutlich sehen, das Android mit jeder Version schneller und stromsparender wird. Ein Punkt wurde noch kritisiert, der in Deutschland (noch) zu vernachlässigen ist: LTE. Es besitzt es schlicht weg einfach nicht, dafür aber HSPA+. Das sollte auch reichen. Den ausführlichen Test könnt ihr bei The Verge finden.

 

Kommen wir nun zum Nexus 10. Die Tester berichten von einer insgesamt sehr guten Hardware, besonders das Display loben sie. Auch beim Gehäuse hat Samsung einiges getan, es fühlt nicht mehr so Samsung-like billig an, sondern überraschend gut. Gelobt werden außerdem nocjh die Lautsprecher auf der Front, die gute Akkulaufzeit trotzdem den riesigen Display und die allgemeine Performance. Im Video sieht man zwar vereinzelt Ruckler, das liegt schlicht an der fehlenden Optimierung an so hochauflösenden Bildschirmen. Google appeliert schon seit einiger Zeit an die Entwickler, damit sie Apps und Spiele an größere Bildschrime anpassen sollen. Jetzt haben zumindest einen deftigen Grund es zu tun – von dem auch die Smartphone User profitieren können. Auch hier findet sich ein vollständiger und ausführlicher Testbericht bei The Verge.

 

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.