Nexus 4: Rückseite und Akku können doch ausgetaucht werden Nexus 4: Rückseite und Akku können doch ausgetaucht werden
Ein großes Thema beim Handykauf ist der Akku – wie lange er durchhält und ob er austauschbar ist. Beim neuen Nexus 4 hat Google... Nexus 4: Rückseite und Akku können doch ausgetaucht werden

Ein großes Thema beim Handykauf ist der Akku – wie lange er durchhält und ob er austauschbar ist. Beim neuen Nexus 4 hat Google bekannt gegeben, das er nicht austauschbar ist. Besonders die darüber liegende Glasrückseite soll anfällig für Kratzer oder sogar Brüche sein. Das kommts grad recht, das man mit einem Kniff die Rückseite und den Akku austauschen kann, man verliert aber die Garantie.

Wie ihr schon bei Twitter lesen könnt hat Brain Klug von AnandTech das Nexus 4 mittels 2 Torx Schrauben auf der Unterseite auseinander bauen können. Wer also einen Glasbruch oder einfach nur den Akku tauschen möchte hat hier ganz gute Karten. Allerdings verliert ihr in diesem Fallen die Garantie. Schade ist allerdings, das es hier keinen verdeckten microSD-Schacht gibt.

Noch ein kleiner Wink zum Schluss: Wer pfleglich mit seinem Smartphone umgeht, brauch sich auch keine Sorgen über den Akku und Rückseite machen :-)

Quelle: talkandroid

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.