Google Musik auch in Deutschland am Start (Trick: auch ohne Kreditkarte) Google Musik auch in Deutschland am Start (Trick: auch ohne Kreditkarte)
Was lange währt wird endlich gut, naja nicht ganz. Neben des eher ungeglückten Start der neuen Nexus Modelle gabs heute noch was interessantes neu... Google Musik auch in Deutschland am Start (Trick: auch ohne Kreditkarte)

Was lange währt wird endlich gut, naja nicht ganz. Neben des eher ungeglückten Start der neuen Nexus Modelle gabs heute noch was interessantes neu in Deutschland: Google Play Music. Dieser ist ein Cloud-Dienst für Musik, welche ihr direkt mit euren Android-Smartphones unterwegs dabei haben könnt. Die Lieder werden quasi auf das Device gestreamt. Bereits seit Nov 2011 gibts den Dienst schon in den Staaten zum ausprobieren, ab heute ist er auch in Deutschland zu nutzen.

Google Music funktioniert ähnlich wie Apple iTunes Match oder Amazon MP3. Man scannt die lokale Datenbank, gleicht sie mit der Scan und Match-Funktion ein und umgeht so das langwierige Hochladen. Satte 20.000 Lieder können über diese Weise kostenlos in die Cloud geschoben werden. Während bei anderen Diensten (iTunes Match oder Amazon Cloud Player) jeweils 24,99€ jährlich anfallen, kostet der Google Service keinen Cent. Hierzu könnt ihr die Formate MP3, WMA (nur Windows), AAC (.m4a), FLAC und OGG einlesen lassen und zu MP3s mit 320 kBit/s konvertieren lassen. Auch Google will was verdienen und bietet euch Music an, die ihr zusätzlich kaufen könnt. Bisher ist der Dienst noch recht teuer, hier fallen zwischen 0,69€ und 1,29€ pro Titel, Alben kosten 6,99€, 7,99€ oder auch 12,49€. Diese gekauften Titel werden nicht zu den 20.000 Titel hinzugezählt, alos könnt ihr 20.000 + X in eurer Cloud speichern. Das klingt doch alles soweit ganz nett, ein Haken hat die Geschichte dennoch. Ihr müsst euch mit einer Kreditkarte anmelden, sonst könnt ihr diesen Dienst leider nicht nutzen. Bislang ist die Scan&Match-Funktion noch nicht aktiviert

Update:

Gerade erreicht mich folgender Trick, mit welchem man auch ohne Kreditkarte loslegen kann (Anleitung für Google Chrome Browser, Firefox abweichend)

1. Addon “AdBlock Plus” installieren, hierzu missbrauchen wir die „Werbung ausblenden“-Funktion

2. Geht hierzu in die Optionen von AdBlock Plus (Menü-Button –> Tools –> Erweiterungen –> Adblock Plus –> Optionen) und navigiert zum den Tab “Eigene Filter hinzufügen”

3. Dort klickt ihr unter der Box auf “Liste als Text bearbeiten” und fügt folgende Zeilen hinzu:

play.google.com##.modal-dialog warm-welcome fop-required
play.google.com##.modal-dialog-bg
play.google.com##.modal-dialog-buttons
play.google.com##.page
play.google.com##.warm-welcome-bg
play.google.com##.modal-dialog-content

4. Daten übernehmen und Plugin aktivieren, falls noch nicht getan. Jetzt sollte das ABP-Symbol in der Adressleiste auftauchen. Voila, schon seit ihr drin. :-) Danach noch die Änderungen mit dem Button übernehmen und AdBlockPlus auf Google Play aktivieren (Symbol „ABP“ in der Adressleiste)

Ich persönlich besitze keine Kreditkarte, und bin bisher mit dem Music-Dienst von Amazon unterwegs. Hier bin ich sehr zufrieden, mal sehen ob ich in nächster Zeit umsteigen werde.

Was haltet ihr von dem neuen Dienst?

Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone (4,8 Zoll (12,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 4.0) pebble-blue

Price: EUR 147,00

3.9 von 5 Sternen (2591 customer reviews)

13 used & new available from EUR 54,90

 

Vielen Dank an Marc, der den Tipp per Tipp-Senden oben rechts eingereicht hat.

  • Toni

    14. November 2012 #1 Author

    Hm? Mit dem Trick kann ich mir zwar den Music Manager runterladen, aber leider scheitert die Anmeldung (bzw. Aktivierung) in der App trotzdem.
    Naja wenigstens kann man sich schon mal im Browser angucken wie es gewesen wäre

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.