2 Wochen Motorola Razr i (Erfahrungsbericht) 2 Wochen Motorola Razr i (Erfahrungsbericht)
Vor exakt genau 2 Wochen bekam ich von sparhandy.de mein Motorola Razr i zugesandt und heute möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen mit dem... 2 Wochen Motorola Razr i (Erfahrungsbericht)

Vor exakt genau 2 Wochen bekam ich von sparhandy.de mein Motorola Razr i zugesandt und heute möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen mit dem Gerät niederschreiben. Meinen ausführlichen Testbericht findet ihr auf dieser Seite.

Vorneweg, ich hatte vor Jahren ein Motorola Droid, hierzulande bekannt unter Motorola Milestone , welches bis heute noch mit einer Custom Rom läuft. Damals war ich Softwaretechnisch leider nicht zufrieden, was Motorola hier auf die Beine stellte. Als ich den dann den Absturz mit dem Defy mitbekam war es dann vorbei, zum Glück hatte ich zum diesem Zeitpunkt das HTC Desire. Vielleicht merkt man, das ich etwas Motorola-Geschädigt bin. Doch kommen wir nun zum neuen unter Google hantierenden Motorola und dem Razr i mit dem ich sehr zufrieden bin.

Vorteile

Sowohl der ganze Systemstart, welcher übrigens nur 42 Sekündchen braucht, als auch das öffnen von Programmen und Spielen erledigt das kleine Razr i ratzfatz. Besonders bei meinen häufig genutzten Programmen (in meinem Falle: Browser, gReader, Google Mail, Facebook, WordPress) liegt es etwa ne viertel Sekunde vor meinem One X. Auch mein Bruder, welcher selber auf ein One S setzt, guckt des öfteren erstaunt in die Luft, wenn das Razr i nen Ticken schneller Daten nachlädt oder Programme öffnen. Klar der Unterschied ist nicht viel, aber so was kann man auch raus finden, wenn man ganz genau drauf achtet.

Ein ganz wichtiges Thema bei heutigen Smartphones ist die Akkulaufzeit, hier punktet das Motorola Razr i zu 100 Prozent. Bei den abendlichen Surf-Rundgänge auf der Couch durch YouTube, Bildzeitung, und Co lässt sich das Razr i nicht lumpen und nuckelt nur ein bisschen am Sanft, welcher ihn am Leben hält. Vergleichbare Smartphones nehmen sich gerne mal ein größeres Schlücken. Im Schnitt hat der Akku gute 2 Tage gehalten, bei normaler Nutzung. Bei intensiverer Nutzung waren es auch gerne mal knapp 18 Stunden, die es durchgehalten hat. Obs jetzt am Display mit  960×540 Pixel (qHD) oder am 2 Ghz Intel® Atom™-Prozessor liegt, weiß ich nicht, aber es macht Spaß mit dem Teil. Beim Laden des Akku meldet das Display nach 134 Minuten voll mit einem Ladegerät mit 1 Amphere Ladestrom.

Nachteile

Jede Medaille hat eine Kehrseite und die ist beim Motorola Razr i ganz klar die Kamera. Ich mag zwar vllt ein bisschen verwöhnt sein, doch auch mein Freundeskreis findet die Bilder nicht wirklich prickelnd. Durch die fehlenden Panorama-Funktion ist für ein wichtiger Teil einer Kamera nicht da. Komischerweise die Videoaufnahmen lassen sich gut ansehen und auch bei wirklich schlimmen Videosequenzen kann es gut mithalten. Hier findet ihr in meinem großen Test auch ein paar Videos. Das Display löst zwar nicht in 720p, sondern nur mit 960×540 Pixel auf. Manch einer wird es in der heutigen Zeit etwas stören, man gewöhnt sich aber dran und übersieht so was.

Persönliche Einschätzung

Gerade wer kleine Hände hat, oder beim Autofahren ne Hand am Handy hat (ich, niemals :-) ) kommt problemlos in alle Ecken, und dann fast schon blind das Handy steuern. Das sage ich euch deshalb, da ich mein One X immer ein zweites mal greifen muss um ganz nach oben zu kommen. Das Gehäuse fühlt sich hochwertig an, knarzt nicht, und wirkt massiv, trotz des leichten Gewichtes von 126 g. Immer öfter ertappe ich mich, wie ich das Razr i in die Hand nehme und es mit mir rumtrage, während das X´chen den Ladestrom süffelt.

Fazit

Wer also ein Gerät um 400 Euro mit einer langen Akkulaufzeit und einem schnellen Prozessor sucht, kann mit ruhigen Gewissen zum Motorola Razr i greifen. Wer allerdings eine bessere Kamera möchte, ist mit dem HTC One S bestens bedient. Falls ihr Fragen zu den Geräten habt, Kommentar genügt.

[amazon_link asins=’B06XC7BFXW,B01K4HC7UY,B06XC6XTG6′ template=’ProductGrid‘ store=’vittide04-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’78493193-63c1-11e7-bda7-a9e0f23d4384′]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.