Apple vs. Samsung: Schadensersatz und Verkaufsverbote für beide in Korea Apple vs. Samsung: Schadensersatz und Verkaufsverbote für beide in Korea
Eigentlich wollte ich mich aus dem ganzen Patentkrieg raushalten, doch das was jetzt passiert ist, ist mir eine Meldung darüber wert. Ein Gericht im... Apple vs. Samsung: Schadensersatz und Verkaufsverbote für beide in Korea

Eigentlich wollte ich mich aus dem ganzen Patentkrieg raushalten, doch das was jetzt passiert ist, ist mir eine Meldung darüber wert.

Ein Gericht im Seoul (Korea) hat nun sowohl Samsung als auch Apple eine Abfuhr erteilt, Samsung verletzt zwar ein Apple Patent und Apple gleich zwei, aber bezahlen müssen trotzdem beiden. Die Entscheidung ist zwar nur für den koeranischen Raum, konnte aber die Kollegen in den USA doch beeindrucken. Das Gericht hat Samsung zu 25 Millionen Won, also rund 17.570 Euro und Apple zu insgesamt 40 Millionen Won (rund 28.110 Euro) Strafen belegt. Kleine Summen, wenn man bedenkt was sie in Amerika fordern.

Doch jetzt kommt der Haken an der ganzen Geschichte. Es gibt Verkaufsstopps – auf beiden Seiten! Apple muss das iPhone 4 und iPad 2 aus dem komplettem asiatischen Raum aus dem Verkaufnehmen. Im Gegenzug muss Samsung die Smartphones Galaxy S, Galaxy S II und Galaxy Nexus sowie der Tablets Galaxy Tab und Galaxy Tab 10.1 aus dem Verkauf nehmen. Der Grund ist schon durch Amerika bekannt: Apple verletzte mit den genannten Geräten zwei Samsung Patente für Mobilfunktechnologien, bei Samsung wurde nur das “Gummiband-Scrollens”, also das „zurückspringen“ bei einem Listenende, bemängelt. Interesanterweise sah das Gericht das Design der beiden nicht als „verwechelsungswürdig“ an, weshalb der keine Verwirrung der Kunden stattfindet.

Endlich mal ein Sieg, für beide.. :-) Ob die Geschworenen in den Staaten auch so entscheiden werden, ist unklar, aber durchaus möglich.

Quelle: spiegel,WSJ, FOSSpatents, Reuters

Ek to the Roots

Price: EUR 20,98

4.6 von 5 Sternen (104 customer reviews)

9 used & new available from EUR 2,10

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.