Android-Spielekonsole OUYA soll mit Root-Anleitung kommen Android-Spielekonsole OUYA soll mit Root-Anleitung kommen
Über das Kickstarterprojekt Ouya habe ich schon ein mal berichtet, heute gaben die Entwickler bekannt, das eine Rootanleitung im Karton beiliegt. Der Entwickler stellt... Android-Spielekonsole OUYA soll mit Root-Anleitung kommen

Über das Kickstarterprojekt Ouya habe ich schon ein mal berichtet, heute gaben die Entwickler bekannt, das eine Rootanleitung im Karton beiliegt.

Der Entwickler stellt somit jedem frei, ob er seine Ouya-Konsole lieber im Auslieferungszustand lassen will, oder die Möglichkeit ausreizt, sie mit Custom-Roms zu bespielen. Bei Garantieansprüchen kann man auch mit einer gerooteten Konsole den Weg zum Händler machen, da es nun offiziell unterstützt wird. Wo gehobelt wird, fallen Späne! Einen Nachteil hat das natürlich auch.Bei solchen „offenen“ Teilen fühlen sich Software-Piraten besonders wohl, den sie bekommen alle Sicherheitslücken auf den Silbertablett präsentiert. Gerade am Beispiel von Madfingers Dead Trigger wird ganz deutlich, wenn keiner mehr für Software bezahlt, sind die Entwickler nicht mehr bereit was zu entwickeln.

Mittlerweile hat sich das Kickstarter-Projekt schon mehr wie nur ausreichend verkauft, den die 42.500 Spendern haben nun knapp über 5,5 Millionen US Dollar eingebracht. Man könnte schon fast sagen, es gibt eine Community, für ein Projekt, was es noch gar nicht gibt. Schauen wir einfach mal in welche Richtung sich das ganze entwickelt. [via] [via]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.