Neuerungen zu Windows Phones OS 8 im Überblick Neuerungen zu Windows Phones OS 8 im Überblick
Der Redmonder-Riese Microsoft hat auf dem heutigen Entwickler-Event das neue Windows Phone OS alias „Apollo“ vorgestellt. Bei dem Event wurde keine Details genannt, sondern... Neuerungen zu Windows Phones OS 8 im Überblick

Der Redmonder-Riese Microsoft hat auf dem heutigen Entwickler-Event das neue Windows Phone OS alias „Apollo“ vorgestellt. Bei dem Event wurde keine Details genannt, sondern lediglich ein paar Hauptfeature.

„Shared Windows Core“ wäre ein Überbegriff, der als Brücke zwischen Windows Phones OS 8 und Windows 8 agieren soll. Den WP OS 8 und Windows 8 besitzen dasselbe Dateisystem, den gleichen Kernel, die gleichen Netzwerkfähigkeiten und das gleiche Multimediazeugs. Also ein wirkliches Desktop-OS auf dem Smartphone. Da Entwickler nur ein Version (Windows 8-Apps bzw Windows Phone 8) entwickeln müssen, wird das auch sehr viele anziehen, nicht unendliche Versionen portiert werden müssen.

Multi-Core-Plattformen werden unterstützt, das heisst es wird nur drei mögliche Displayauflösungen geben. WVGA (= 800×480 Pixel; 15:9), WXGA (1280×768 Pixel 15:9) und 720p HD (= 1280×720 Pixel 16:9).

Unterstützung für microSD-Karten wird ein großer Bestandteil sein. Nutzer werden ihre Daten auf Speicherkarten ablegen, welche auf einem normalen PC (Vista, Win7..) ausgelesen werden können.

„Native Code“ soll High-End-Games auf die portablen Smartphones portieren – ohne große Umwandlung

Auch das immer mehr in Mode kommende, NFC (Near field communication) oder auch auf Deutsch Nahfeldkommunikation soll im System integriert sein. Da immer mehr Partner das neue NFC nach vor bringen, könnte man schon in ein paar Jahre Kabellos bezahlen. Dafür gibts auch einen hauseigenen Dienst namens „Wallet“, ganz wie der Google Wallet Dienst.

Eine der größten Enthüllungen ist Nokias NAVTEQ-Technologie, die im neuen Windows Phone OS 8 zum Einsatz kommt. Die erste vollwertige Offline-Navigation mit aktuellen Karten in 3D sollen ein Stückhen mehr Exklusivität in das Windows Phone-Ökosystem, ganz gleich ob die Phones jetzt von HTC, Samsung, LG oder Acer kommen.

„Ready for Business“ heisst der nächste Punkt. Da das System auf einem Desktop entwickelt worden ist, finden sich auch die Funktionen: sicheres Booten, Datenverschlüsselung, Gerätemanagement und In-House-Distribution. Also eigentlich Perfekt für private und geschäftliche Nutzer.

Der Startscreen sollen die Nutzer bald deutlich besser personalisieren können, als es in den aktuellen Version (Windows Phones 7) möglich ist. Hier soll man die Größe der Sogenannten Live Tiles bestimmen können.

PS: Bestehende Geräte werden kein Update auf die Neue Version bekommen, Windows Phone OS 8 soll im Herbst 2012 verfügbar sein. [via] [via]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.