Samsung Galaxy SIII: Overhyped, Aktiencrash, Privatsphärenverletzung und persönliche Meinung Samsung Galaxy SIII: Overhyped, Aktiencrash, Privatsphärenverletzung und persönliche Meinung
Jeder hat seine eigene Meinung zum neuen Flaggschiff von Samsung, ich will euch meine Meinung näherbringen und wieso ich gar nicht angetan bin vom... Samsung Galaxy SIII: Overhyped, Aktiencrash, Privatsphärenverletzung und persönliche Meinung

Jeder hat seine eigene Meinung zum neuen Flaggschiff von Samsung, ich will euch meine Meinung näherbringen und wieso ich gar nicht angetan bin vom Samsung Galaxy S3, das man fast als iPhone-Kopie durchgehen lassen kann.

Irgendwie hat man alles schon mal gesehen, aber als erstes möchte ich mal auf die Medienpräsenz eingehen, die Samsung in der letzten Zeit etwas genossen hat. Überall wurde schon über thenextgalaxy geredet, auch eine passende Internetseite wurde extra dafür eingerichtet. Gesehen hat man aber nichts, außer Schafe. Keine Ahnung was Samsung uns damit sagen wollte, aber egal. Auch über die blauen und weißen Punkte wurde viel spekuliert, aber den eigentlichen Bock hat Samsung gestern selber geschossen.

Nachdem gestrigen Event in London rutschte die Aktie von Samsung Electronics deftigst in den Keller, und wird übers Wochenende noch weiter runter rutschen, das denke zumindest ich.

http://www.wallstreet-online.de/aktien/14495

 

Anscheinend sehen die Kunden das recht ähnlich wie die Analytiker, den die ersten Blogger scheinen sich über die Verarbeitung des neuen Flaggschiffes „Samsung Galaxy SIII“ zuärgern. Sehr viele Vorbestellungen auf Amazon wurde wieder storniert! Gestern fiel immer wieder bei den Journalisten das Wort „Plastikbomber“. Zwar sei es nicht so ganz extrem wie beim Vorgänger verbaut, aber trotzdem noch sehr viel Plastik.
Bei der im Vorfeld angekündigten LTE-Unterstützung gibts Widerworte, den in der Europavariante wird es nicht verbaut.

Auch der eingebaute 2100mAh Akku sieht auf den ersten Blick nach viel Power aus, aber man sollte bedenken, das ein riesiges 4,8 Zoll großes Display, (das keiner in die Hosentasche bekommt), und ein ständig unter Strom stehender Quad Core Prozessor mit 1,4 Gigahertz Taktfrequenz eingebaut sind.
Der von HTC bekannte Companien-Core fehlt hier komplett. Das heisst, nur beim SMS schreiben werden alle 4 Kerne angesprochen, was sich natürlich drastisch auf die Akkulaufzeit auswirkt.

Samsung jetzt weiterhin auf ihre, zwar mittlerweile bessere aber immer noch schlechte, Touchwiz-Oberfläche die leider das Android-IceCreamSandwich-Feeling komplett verdrängt.

Den größten Schnitzer erlaubt sich allerdings Samsung beim Thema Privatsphärenverletzung. Wenn man vom Smartphone wegschaut, wird das Display abgeschaltet, oder nur die Helligkeit verringert. So werden die Augen die ganze Zeit beobachtet, was für die Werbeindustrie ganz interessant sein kann.
Nicht nur die Augen, sondern auch das gesprochene wird feinsäuberlich untersucht. Den mit einen einfachen Befehl „Hi Galaxy“ hört das Samsung Galaxy S3 einem die ganze Zeit zu und versucht irgendwas zum gesprochen im Netz zu finden. Es könnte als jemand in unmittelbare Umgebung einfach mal den Sprachbefehl loslassen und das Galaxy hört die ganze Zeit zu.

Ich bin persönlich nicht wirklich vom neuen Flaggschiff angetan wie man schon merkt. Aber jede Meinung ist darüber anders. Was sagt ihr dazu? Schreibt alles dazu in die Kommentare.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.