Durchschnittliche Anzahl gekaufter Apps auf dem Smartphone Durchschnittliche Anzahl gekaufter Apps auf dem Smartphone
Our Mobile Planet hat im Auftrag von Google eine Studie über das weltweite Kaufverhalten von mobilen Applikationen erstellt. Besonders Deutschland, Österreich und die Schweiz... Durchschnittliche Anzahl gekaufter Apps auf dem Smartphone

Our Mobile Planet hat im Auftrag von Google eine Studie über das weltweite Kaufverhalten von mobilen Applikationen erstellt. Besonders Deutschland, Österreich und die Schweiz sorgen für ordentlichen Umsatz.

An der Spitze befinden sich überraschender Weise nicht die USA, sondern die DACH-Länder die für ordentlichen Umsatz bei den Entwickler sorgen.

In der Schweiz kauft man durchschnittlich 19, in Österreich 18 und in Deutschland 15 Apps. Im Vergleich zu iOS ist die Zahlungsbereitschaft zwar ein bisschen kleiner, aber bei Android kann man sich auch einfach Apps aus dem Netz ziehen, was die Zahlungsbereitschaft ein bisschen drückt.

Zudem muss man dazu sagen, das sie meisten Entwickler eine Version mit Werbung und eine kostenplichtige Versio programieren, und erstere meistens bevorzug herrunter geladen wird.

Ich muss für meinen Teil sagen , das ich die werbefinanzierte Version downloaden, das ich manchmal für 2 Funktionen mehr, nicht bereit bin meherer Euros zubezahlen. Das ist meine Meinung. Wie denkt ihr darüber? Kauft ihr Apps? Lasst es mich wissen. [via]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.